Neuer Chef für Lastwagensparte von MAN

Drees folgt Nielsen

Der Lkw-Bauer MAN stoppt vorerst seine Produktion in Russland. © MAN

Die Lastwagensparte Trucks & Bus von MAN bekommt einen neuen Chef: Joachim Drees wird ab April diesen Geschäftsbereich leiten und die Nachfolge von Andreas Nielsen antreten.

Die Volkswagen-Tochter MAN hat einen neuen Chef für die Lastwagensparte Truck & Bus berufen. Von April an werde das Geschäft von Joachim Drees geleitet. Sein Vorgänger, Anders Nielsen, wechselt zur Konzernmutter VW und soll sich dort für den neuen VW-Nutzfahrzeug-Vorstand Andreas Renschler um die Entwicklung dieses Geschäfts kümmern, wie das Unternehmen am Freitag in München mitteilte.

Auch Drees war bei Daimler

Renschler war von Daimler zu VW gewechselt, auch Drees hat lange in leitenden Funktionen im Lastwagen-Geschäft von Daimler gearbeitet, war zuletzt aber Finanzvorstand der Bauberatungsfirma Drees und Sommer und zuvor Partner bei einer Beteiligungsfirma.

Truck & Bus bildet zusammen mit der Brasilien-Tochter MAN Latin America das Lastwagengeschäft von MAN und machte 2014 einen Umsatz von gut 8,4 Milliarden Euro. Damit steht die Sparte für mehr als die Hälfte der gesamten MAN-Erlöse und beschäftigt mit rund 36 500 Mitarbeitern fast zwei Drittel der gesamten Belegschaft des Konzerns. (dpa)