Lotus Exige speckt ab

Sportwagen mit 350 PS

Lotus Exige speckt ab
Lotus hat den Exige um einige Kiloigramm erleichtert. © Lotus

Lotus hat nach der Elise auch den Exige um ein paar Kilogramm erleichtert. Der Sechszylinder schafft dadurch den Sprint in glatten vier Sekunden.

Lotus hat die Sportversion des Exige weiter abgespeckt. Im Vergleich zum Serienmodell ist der Exige S Club Racer um 15 Kilogramm leichter. Der Gewichtsverlust wurde unter anderem durch einen neuen Heckflügel, den optimierten Unterboden, eine leichtere Konsole im Innenraum sowie leichtere Türen und Sportsitze erreicht. Unangetastet bleibt der 3,5-Liter-Sechszylinder mit 257 kW/350 PS, mit dem der Club Racer in vier Sekunden auf Tempo 100 rennt. Erst bei 274 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht.

Lotus Exige S Club Racer ab 74.000 Euro

Der Sportler ist in Weiß, Orange und Gelb erhältlich. Für 2500 Euro gibt es ihn auch in Matt-Schwarz. Teile der Front, Heckflügel sowie die Spiegel und Heck-Spoiler sind serienmäßig mattschwarz lackiert.

Ab Werk hat der 74.000 Euro teure Lotus Exige S Club Racer wenig an Bord. Wer etwas Komfort möchte, kann zusätzlich eine Klimaanlage (2100 Euro) oder ein Radio mit USB-Anschluss (1425 Euro) ordern. (SP-X)

Vorheriger ArtikelSubaru Forester: Klischees treu ergeben
Nächster ArtikelLexus führt RX in neue Generation
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden