Lotus Exige Type 49 auf dem Festival of Speed

Lotus Exige Type 49 auf dem Festival of Speed
Der Lotus Exige Type 49. © Lotus

Beim Goodwood Festival of Speed feiert Lotus gleich drei Jubiläen. Mit dabei: Zwei besonders schön gestaltete Exige.

Es ist nun 70 Jahre her, dass Lotus-Gründer Colin Chapman das erste Modell auf die Straße gebracht hat. Mittlerweile stecken hinter dem Autobauer zwar chinesische Investoren, das Leichtbau-Prinzip verfolgt die Manufaktur aus Hethel aber weiterhin. Zum „Festival of Speed“ im britischen Goodwood bringt Lotus nun mit dem  Exige „Type 49“ und dem „Type 79“ zwei besonders beeindruckende Autos mit.


Doppeljubiläum für Briten

Diese beidne Fahrzeuge feiern sowohl das fünfzigjährige Jubiläum der beiden Weltmeistertitel des Formel 1-Piloten Graham Hill auf dem Lotus Type 49 sowie das vierzigjährige Jubiläum beider Titel von Mario Andretti auf dem Type 79. Um diese Jahrestage gebührend zu begehen, wurde die Exige, die dem „Cup430“-Modell mit 316 kW/430 PS und einem Gewicht von 1060 Kilogramm entspricht, je einmal rot und einmal schwarz mit passenden goldenen Akzenten lackiert – so wie die Werksrennwagen von Hill und Andretti in der Formel 1 damals.

Ein einstellbares Gewindefahrwerk und jede Menge Aerodynamik-Accessoires runden das Rennsport-Bild dieser beiden Sportwagen ab. Ob die beiden Modelle auch in den Handel kommen, ist bislang nicht bekannt. Die Exige Cup430 startet bei 128.000 Euro. Trotz dieses selbstbewussten Preises dürfte sich ausreichend Käufer finden. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein