Aerodynamischer Feinschliff für Lotus Evora GT410 Sport

Ersatz für Evora Sport 410

Der Evora GT410 Sport. Foto: Lotus
Der Lotus Evora GT410 Sport ersetzt den Evora Sport 410. © Lotus

Lotus ersetzt den bisherigen Evora Sport 410 durch eine leicht geschärfte Variante namens GT410 Sport. Wie dieser wird auch der neue GT410 von einem 306 kW/416 PS starken V6-Motor zu sportlichen Fahrleistungen getrieben.

Die Ingenieure haben dabei vor allem das Aerodynamik-Design überarbeitet. Außerdem hat Lotus das Angebot an Leichtbau-Optionen erweitert. Den aerodynamischen Feinschliff hat Lotus von dem im Sommer 2017 vorgestellten Topmodell Evora GT430 abgeleitet. Unter anderem sorgen eine neue Front- und Heckschürze im Vergleich zum Vorgänger für um 50 Prozent höheren Abtrieb.

Lotus Evora GT410 Sport optional mit Automatik

In der Version mit Handschaltgetriebe bringt der GT410 1297 Kilogramm auf die Waage. Unter anderem kann man eine Titan-Auspuffanlage und ein Rennsportfahrwerk für jeweils 7300 Euro oder spezielle Sportsitze für 4600 Euro hinzubestellen. Wer alle Optionen zieht, kann das Gewicht auf 1256 Kilogramm drücken.

Neben einer Handschalter-Version ist der Evora GT410 Sport auch mit Automatik erhältlich. Diese Variante absolviert den Standardsprint mit 4,1 Sekunden um eine Zehntelsekunde schneller als die Version mit manuellem Getriebe. Dafür ist letztere mit maximal 305 km/h deutlich schneller als der Automatik-Evora, der nur 275 km/h schafft. Der Basispreis liegt bei rund 111.000 Euro. (SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein