Lotus Elise Cup für den Alltag

Kleine Sonderserie

Lotus Elise Cup für den Alltag
Lotus macht die Eleise Cup 260 alltagstauglich © Lotus

Lotus legt eine sehr kleine Sonderserie auf. Die eigentlich für den Rennkurs geschaffene Elise Cup wird alltagstauglich gemacht.

Vom Rundkurs in den Kreisverkehr: Lotus bringt mit der Elise Cup 260 eine Straßenversion des Rennwagens Race 250 auf den Markt. Das Sondermodell wird von einer auf 186 kW/253 PS verstärkten Version des bekannten 1,8-Liter-Kompressorbenziners angetrieben und soll aus dem Stand in 4,2 Sekunden Tempo 100 erreichen.

Damit ist sie 0,1 Sekunden schneller als das bisherige Top-Modell Cup 250 mit 181 kW/246 PS. Insgesamt 30 Exemplare wird Lotus, das vor kurzer Zeit von dem chinesischen Autohersteller Geely übernommen wurde, anfertigen.

Lotus senkt Gesamtgewicht

Geschaltet wird über ein manuelles Sechsganggetriebe, für gute Traktion sorgt ein elektronisches Sperrdifferenzial an der angetriebenen Hinterachse. Außerdem soll ein Aerodynamik-Kit mit Frontsplitter und Heckspoiler aus Carbon für mehr Abtrieb sorgen.

Auch die Hauben vorn und hinten sind aus dem Leichtbaumaterial gefertigt, so dass das Trockengewicht um 15 Kilogramm auf 862 Kilogramm sinkt. Innen gibt es Carbonschalen und ein Alcantara-Lenkrad. Die Preisliste weist 76.000 Euro aus, was einem Aufschlag von gut 14.000 Euro gegenüber dem Cup 250 bedeutet. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden