Range Rover Evoque setzt auf Einheit

Preise stehen noch nicht fest

Das Sondermodell Range Rover Evoque
Das Sondermodell Range Rover Evoque "Union" zeigt Flagge. © Land Rover

Passend zum Referendum in Großbritannien bringt Land Rover das Sondermodell des Range Rover Evoque. Die Edition „Union“ zeigt dabei Flagge.

Besonders patriotisch präsentiert sich das neue Sondermodell "Union" des Range Rover Evoque, das auf dem Pariser Salon (4. bis 19. Oktober) Premiere feiert. Das Kompakt-SUV trägt auf Heckspoiler und Außenspiegeln die britische Flagge, deren Farben auch für die Außenlackierung zur Wahl stehen. Wer es weniger auffällig mag, kann alternativ Schwarz oder Grau wählen. Auch im Innenraum tauchen der "Union Jack" und seine Bestandteile Rot, Blau und Weiß auf.

Preise für Range Rover Evoque "Union" noch nicht bekannt

Ob das Sondermodell auch die als sparsam verschrienen schottischen Untertanen ihrer Majestät locken könnte, ist noch nicht klar. Preise will der Hersteller erst kurz vor dem ebenfalls noch nicht genannten Markteinführungsdatum bekannt geben. Das Standardmodell kostet in Deutschland in der günstigsten Variante mit Frontantrieb und 110 kW/150 PS starkem Diesel mindestens 33.500 Euro. (SP-X)