Sparsamster Land Rover aller Zeiten

Sechszylinder mit Elektromotor

Sparsamster Land Rover aller Zeiten
Der Range Rover_e-Dynamic soll nur 89 Gram CO2 pro Kilometer ausstoßen © Land Rover

Land Rover setzt auf den Range Extender. Mit dem Reichweitenverlängerer benötigt der Range Rover Sport lediglich 3,3 Liter auf 100 Kilometern.

Mit dem «sparsamsten Land Rover aller Zeiten» will der britische Hersteller beim Genfer Autosalon (3. bis 13. März) vorfahren. Der Prototyp mit der Bezeichnung «Range_e» basiert auf dem Range Rover Sport, dessen 3,0 Liter großer V6-Diesel mit einem Elektromotor gekoppelt wird. Dadurch kommt der Geländewagen auf einen Verbrauch von 3,3 Litern und einen von der Marke bislang unerreichten CO2-Ausstoß von 89 g/km, kündigte das Unternehmen an.

32 Kilometer rein elektrisch

Mit vereinten Kräften und einem Achtgang-Automatik-Getriebe von ZF beschleunigen die beiden Motoren den Geländewagen laut Land Rover auf bis zu 193 km/h. Im reinen Batteriebetrieb soll das Hybridmodell rund 32 Kilometer schaffen. Nimmt man Akkukapazität und Tankfüllung zusammen, liegt die Reichweite bei mehr als 1100 Kilometern, erklärte der Hersteller.

Erst kürzlich hatte Peter Modelhart, Geschäftsführer von Jaguar/Land Rover in Deutschland, im Interview mit der Autogazette angekündigt, dass "die technologische Forschung" in die Richtung des Range Extender, also eine Reichweitenverlängerers hinlaufen werden. Die Markteinführung des Diesel-Hybriden beziffert der gebürtige Salzburger auf "zwei bis drei Jahre". (dpa/AG)

Keine Beiträge vorhanden