Range Rover SV: Etwas mehr Luxus geht immer

Range Rover SV: Etwas mehr Luxus geht immer
Der Land Rover SV zeichnet sich durch besonders viel Leistung und Exklusivität aus. © Land Rover

Der britische Autobauer legt den Range Rover als SV-Variante auf. Für die Kundinnen und Kunden bedeutet das noch mehr Luxus.

Die neue Generation des Range Rover ist künftig in einer besonders edel ausstaffierten „SV“-Variante zu haben. Im zweifarbig gehaltenen Innenraum wartet das Top-Modell der SUV-Baureihe unter anderem mit Zierelementen aus Keramik und glänzendem Metall sowie Mosaikeinlagen auf.


Für Polster, Armaturenbrett und Türen stehen Semi-Anilinleder und einen Kunstfaser-Alternative zur Wahl. In der Langversion kommen außerdem Massagesitze im Fond hinzu, ein ausklappbarer Clubtisch soll das Arbeiten während der Fahrt erleichtern. Alle Varianten des Luxus-Allraders sind mit einem Entertainment-System für den Fond inklusive speziell entwickelter HiFi-Kopfhörer erhältlich.

Für den Antrieb sorgt unter anderem ein V8

Für den Antrieb stehen ein 4,4-Liter-V8-Benziner mit 530 PS, ein 350 PS starker 3,0-Liter-Sechszylinder-Diesel sowie ein Plug-in-Hybrid auf Basis eines 3,0-Liter-Sechszylinderbenziners mit 510 PS zur Verfügung. Exakte Preisangaben zu seiner neuen Variante machte der Autobauer noch nicht, doch die Preise dürften bei knapp 180.000 Euro starten.

Mit „SV“ und der sportlicher positionierten Variante „SVR“ bezeichnet Jaguar Land Rover die höchsten Ausstattungsvarianten in den jeweiligen Baureihen. Für Design und Konzeption ist die Unternehmens-Sparte „Special Vehicle Operations“ (SVO) im britischen Coventry zuständig. Dort sorgen 1500 Mitarbeiter dafür, dass die Fahrzeuge von Jaguar und Land Rover noch mehr Exklusivität bekommen. Das bezieht sich sowohl auf den Innenraum als auch auf den Antrieb. Neben dem gerade frisch aufgelegten Range Rover sind unter anderem auch der Geländewagen Land Rover Defender und der Jaguar F-Pace in veredelten Varianten zu haben. Die Modelle sind bei allen Händlern bestellbar, zusätzlich gibt es deutschlandweit 19 SV-Spezialbetriebe. (AG/SP-X)

Keine Beiträge vorhanden