Abenteuerlust im Land Rover Defender „Experience Bolivien“

Neuer Diesel an Bord

Abenteuerlust im Land Rover Defender „Experience Bolivien“
Das Sondermodell Land Rover Defender "Experience Bolivien" © Land Rover

Auf der diesjährigen Experience Tour in Bolivien meisterte der Land Rover Defender Berge bis zu 6000 Metern. Grund genug, den Geländewagen als stark limitiertes Sondermodell feilzubieten.

Land Rover legt den Defender in einer auf 140 Exemplare begrenzten Auflage auf. Nach der diesjährigen Experience durch Bolivien erhält der Geländewagen, der die Tour zwischen Regenwald und den Anden meisterte, den Namenszusatz Experience Bolivien.

Zahlreiche Sonderausstattung für Land Rover Defender

Allerdings erhält der Allradler bereits die Ausstattung des neuen Modelljahrs. Dazu zählt auch der kürzlich neu vorgestellte 2,2 Liter große Turbodiesel mit 90 kW/122 PS. Dadurch erreicht der Defender Euro 5. Das Sondermodell basiert auf dem Defender 110 Station Wagon und hat zahlreiche Sonderausstattungen wie beheizbare Recaro-Vordersitze an Bord.

Auch außen macht der an sich schon raue Defender Lust auf Abenteuer. Neben der Tour-Beklebung verfügt das Sondermodell über Alu-Unterfahrschutz, Frontschutzbügel und ein schwarzes Riffelblech-Karosserieschutzpaket inklusive Kotflügelauflagen. Hinzu kommen Zusatzscheinwerfer und der spezielle Expedition-Dachgepäckträger. Ab Dezember kann das Abenteuer zu einem Preis von mindestens 46.500 Euro beginnen. (AG)

Keine Beiträge vorhanden