Koga Pace SX: Stromer mit Potenzial fürs Gelände

Stadt-Stromer mit Offroad-Ambitionen: Koga Pace SX. © Koga/pd-f

Immer mehr Hersteller bringen elektrisch betriebene Räder auf den Markt – und besetzen jede so kleine Nische. Dazu gehört auch der niederländische Hersteller Koga mit dem Pace SX.

Das neue Bike der Niederländer eignet sich dabei für den sportlichen Einsatz im leichten Gelände. Dafür setzt das Pedelec auf eine sportliche Rahmengeometrie mit teilintegriertem Akku, breite Gravelreifen von Schwalbe auf 27,5-Zoll-Rädern und eine vordere Federgabel mit 8 Zentimeter Federweg. Für den Einsatz im Großstadt-Dschungel als auch für Fahrten auf Feld- und Waldwegen ist das Pace SX damit gut gerüstet.

Mittelmotor von Shimano

Unterstützt wird der Pilot dabei vom kompakten Shimano-Mittelmotor Steps E8000 in Kombination mit einer 500-Wh-Batterie und einer 1×11-Kettenschaltung. Insgesamt will das Pace SX mit guter Qualität beeindrucken, was sich unter anderem am glattgeschliffenen Rahmen ohne sichtbare Schweißnähte und innenverlegten Zügen und Bremsleistungen sowie an edleren Komponenten wie den hydraulischen Scheibenbremsen oder den Supernova-Leuchten zeigt.

Trotz der alltagstauglichen Ausstattung verzichtet das zum Preis von rund 4.000 Euro in vier Rahmengrößen erhältliche und knapp 21 Kilogramm schwere E-Bike zugunsten seiner sportlichen Auslegung auf praktische Dinge wie große Schutzbleche oder Gepäckträger. (SP-X)

Vorheriger ArtikelOpel Combo Cargo «Van of the Year 2019»
Nächster ArtikelVW Elektroautos: Mehr Kasten wagen
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.