Kia Sorento Plug-in-Hybrid: Preis liegt knapp über Diesel

Den Kia Sorento gibt es nun auch als Plug-in-Hybrid. © Kia

Der koreanische Autobauer Kia hat den Preis für den Sorento als Plug-in-Hybrid bekannt gegeben. Das SUV startet bei 53.940 Euro.

Davon kann dann noch die Innovationsprämie von 5.981 brutto abgezogen werden, so dass der Preis des PHEV in der Einstiegsversion Vision knapp über dem Niveau des 202 PS starken Diesels (ab 47.290 Euro) liegt. Das Fahrzeug kann sofort bestellt werden, kommt aber erst im ersten Quartal des kommenden Jahres zu den Händlern.


Kia kombiniert beim 4,81 Meter langen SUV einen 180 PS starken 1,6-Liter-Turbobenziner mit einem E-Motor, der auf 91 PS kommt sowie mit einer 13,8-kWh-Lithium-Ionen-Polymer-Batterie. Die Gesamtleistung beträgt 265 PS und es steht ein maximales Drehmoment von 350 Nm zur Verfügung Die Kraft wird über ein automatisches Sechsganggetriebe an alle vier Räder geleitet. So unterwegs, beschleunigt der Sorento in 8,7 Sekunden auf Tempo 100. Als kombinierten Verbrauch werden 1,6 Liter angegeben.

Reichweite bei 54 Kilometer

Die elektrische Reichweite liegt bei bis zu 54 Kilometern (WLTP). Den Durchschnittsverbrauch geben die Koreaner mit 1,6 Litern plus 16,1 kWh Strom an. Die 7-Jahre-Kia-Garantie gilt auch für die Antriebsbatterie. Ist die Batterie leer, lässt sie sich über den Typ-2-Ladeanschluss (3,3 kW) in 3:30 Minuten wieder voll aufladen. Im Basispreis enthalten sind unter anderem 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Navigation, digitales Kombiinstrument, elektrisch einstellbarer Fahrersitz, beheizbares Lederlenkrad, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Rückfahrkamera.

Der Kofferraum des Sorento bietet Platz bis zu 898 Liter Gepäck. Wer mit sieben Personen unterwegs ist, kann noch 175 Liter Gepäck verstauen.

Vielzahl von Assistenten

Zur Serienausstattung gehören zudem eine Vielzahl von Assistenzsystemen wie ein Stau- und Autobahnassistent, eine navigationsbasierte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stopp-and-go-Funktion, ein Geschwindigkeitsassistent und ein Frontkollisionswarner mit Fußgänger- und Radfahrererkennung sowie einer Abbiegefunktion.

Je nach Ausstattung gibt es einen Totwinkelassistenten mit Monitoranzeige und einen Querverkehrswarner hinten mit Notbremsfunktion. Erhältlich ist auch ein Ausstiegsassistent, der die Fahrerin oder den Fahrer von Verkehr von hinten warnt. (mit SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein