Kleinwagen Kia Picanto will erwachsen werden

Weltpremiere in Genf

Kleinwagen Kia Picanto will erwachsen werden
Der Kleinwagen Kia Picanto wird nächstes Jahr in Genf gezeigt. © Kia

Kia wird die Weltpremiere des Kleinwagens Picanto im kommenden Jahr auf dem Autosalon Genf feiern. Nun haben die Koreaner die ersten Skizzen präsentiert.

Kia hat die ersten offiziellen Skizzen der neuen zweiten Generation seines Kleinwagens Picanto veröffentlicht. Das Fahrzeug soll im März 2011 auf dem Genfer Automobilsalon seine Weltpremiere feiern.

Kia Picanto mit markanten Linien

Der Entwurf stammt vom europäischen Design-Team in Frankfurt unter der Leitung von Peter Schreyer. Er soll Selbstbewusstsein, Solidität und Reife ausstrahlen und sich durch Eigenständigkeit und Eleganz von seinen Wettbewerbern abheben, wie Kia mitteilt.

Die Skizzen zeigen ein muskulöses Design mit einer markanten, zum Heck hin ansteigenden Schulterlinie und einer kurz gehaltene C-Säule. Die Seitenansicht wird dominiert von den großen Rädern und den kurzen Überhängen. Vorn zeichnet sich das Styling durch die große Frontschürze aus, die mit ihrer weiten Öffnung entfernt an einen Raubfisch erinnert. Auf der Skizze sind die Blinker in den beiden Außenspiegeln integriert. In Kürze will der Hersteller weitere Details zum neuen Picanto veröffentlichen. (mid)

Keine Beiträge vorhanden