Kawasaki ruft VN 1700 in die Werkstatt

Probleme mit der Kupplung

Kawasaki ruft VN 1700 in die Werkstatt
Die Kawasaki VN 1700 muss wegen Kupplungsproblemen in die Werkstatt. © Kawasaki

Der japanische Motorradhersteller Kawasaki muss die VN 1700 in die Werkstätten beordern. Bei 700 Modellen kann es Probleme mit der Kupplung geben.

Kawasaki muss bei 700 Motorrädern der Baureihe VN 1700 nachbessern. Bei den Modellen besteht die Gefahr, dass beim Ausrollen mit gezogener Kupplung der Motor ungewollt abstirbt.

Unfälle bisher nicht bekannt

Unfälle, die mit diesem Defekt in Zusammenhang stehen, sind nach Angaben eines Unternehmenssprechers bislang nicht bekannt. Die Ursache für das plötzliche Ausgehen des Antriebs ist ein Programmfehler in der Steuereinheit. Diese wird bei einem rund 15-minütigen Werkstattaufenthalt ausgetauscht. (mid)

Keine Beiträge vorhanden