Jeep bietet zum Jubiläum einige Sondermodelle

Jeep bietet zum Jubiläum einige Sondermodelle
Parallel zur Einführung des Sondermodells "80th Anniversary" wird der Jeep Comapss ein Facelift erhalten. © Jeep

Die amerikanische Offroad-Marke Jeep feiert Geburtstag. Aus Anlass des 80-jährigen Jubiläums gibt es für die Kunden eine Vielzahl von Aktionen und Sondermodellen.

So bietet die nunmehr zum Stellantis-Konzern (Fusion FCA/PSA) gehörende 4×4-Marke neben etlichen Veranstaltungen auch gleich für vier Baureihen Sondermodelle an.


Egal ob Sondermodell oder nicht: Wer sich dieses Jahr für einen neuen Jeep entscheidet, bekommt als Geburtstagsdreingabe automatisch und kostenlos das Wave-Programm dazu gebucht. Dieses beinhaltet die ersten beiden Inspektionen und den 24-monatigen Wartungsvertrag Easy Care, Pannenhilfe-Service rund um die Uhr sowie einen vorrangigen Zugang zum Callcenter und Jeep-Veranstaltungen.

Sondermodell „80th Anniversary“

Für die Baureihen Compass, Renegade, Wrangler und Gladiator werden außerdem jeweils die Sondermodelle „80th Anniversary“ aufgelegt, welche die meistverkaufte Ausstattungsvariante der jeweiligen Baureihe mit einigen Extras kombiniert. Dazu gehören 18-Zoll-Leichtmetallräder, „80th Anniversary“-Schriftzüge und -Plaketten, sogenannte Granite-Crystal-Farbelemente im Kühlergrill oder abgedunkelte Fenster hinten. Zudem werden alle Jubiläumsmodelle über Infotainmentsysteme mit Touchscreen, DAB-Radio, Navigation und Konnektivitätsfunktionen sowie eine Vielzahl Assistenzsysteme verfügen.

Speziell für den Renegade als 80th Anniversary sind innen dunkelgraue Sitzbezüge mit Rautenmuster, LED-Leuchtenpaket, schwarzer Dachhimmel und Veloursfußmatten an Bord. Der in Deutschland bislang nicht angebotene Pick-up Gladiator sowie die Offroad-Ikone Wrangler bieten in den Geburtstagsversionen als Besonderheiten Ledersitze in Schwarz, Jubiläums-Fußmatten, ein Alpine-Soundsystem und Premium-Innenhimmel. Details zu Jubiläumsausgabe des Compass hält Jeep noch zurück. Das Kompakt-SUV wird nämlich zum Frühjahr überarbeitet. Das Facelift umfasst neben einigen äußeren Änderungen auch einen umfangreich renovierten Innenraum.

Facelift für Compass

Das Kompakt-SUV Compass erhält im Frühjahr zudem eine umfangreicheModellüberarbeitun. Bislang wurden einige wenige Bilder veröffentlicht, die eine in vielen Details überarbeitete Front sowie einen sogar deutlich modernisierten Innenraum zeigen.

Die Frontschürze des Compass wurde unter anderem etwas plastischer ausgeformt, und die Rahmungen für Nebelleuchten und die untere Luftöffnung modifiziert. Das LED-Tagfahrlicht verläuft in den Scheinwerfereinheiten nicht mehr entlang der Unter- und Innenseite sondern am oberen und äußeren Rand.

Deutlich umfangreicher sind die Änderungen im Cockpit. Hier fallen ein volldigitales Kombiinstrument und ein freistehender Touchscreen im XL-Format für das Infotainmentsystem ins Auge. Die Lüftungsdüsen wurden ebenso wie die Bedieneinheit der Fahrzeugklimatisierung neugestaltet. Darüber hinaus hat Jeep die Schalter um den Getriebewahlhebel sowie das Lenkrad modifiziert. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden