Jeep Grand Cherokee SRT: SUV als Sportwagen

Mit Hemi-V8

Der getunte Jeep Grand Cherokee verfügt über 718 PS.
Der getunte Jeep Grand Cherokee verfügt über 718 PS. © Jeep

Der Jeep Grand Cherokee hat sich einer Leistungsauffrischung unterzogen. Als SRT-Version nimmt das SUV so manchem Sportwagen etliche Meter beim Sprint ab.

Die Münchner US-Autospezialisten von Geiger Cars haben sich den mit 344 kW/468 PS ohnehin schon nicht schwächlichen Grand Cherokee SRT vorgenommen. Das Tuning bringt den 6,4-Liter-Hemi-V8 auf eine brachiale Leistung von 525 kW/718 PS (776 Nm Drehmoment). In Sportwagen würdigen 3,9 Sekunden schnellt der Geländewagen so aus dem Stand auf 100 km/h, rennt maximal 295 km/h schnell.

Große Stückzahlen bestellt

Die Münchner installieren einen 2,9-Liter-Kompressor auf den V8, er sorgt in Kombination mit einem Ladeluftkühler und einer Motorbearbeitung inklusive Kolbenaustausch sowie einer Softwareabstimmung für die gesteigerte Leistung.

Für den so verbesserten Grand Cherokee verlangt der Importeur 90.800 Euro, das sind 6900 Euro mehr als der Geländewagen in der Standard-Ausführung laut Jeep-Preisliste kostet – obwohl das Tuning eigentlich mit knapp 24.000 Euro zu Buche schlägt. Weil Geiger Cars besonders große Stückzahlen des 468-PS-Topmodells bestellt hat, bietet der Importeur laut eigener Aussage den Grand Cherokee SRT (Europa-Modell) ohne Tuning für 66.900 Euro an. (SP-X)