Jaguar wagt sich in neues Segment vor

Unterhalb des XF

Unter dem XF will Jaguar noch ein Modell platzieren © Jaguar

Jaguar wird seine Modellpalette nach unten erweitern. Bei der Karosserie wollen die Briten auf strikten Leichtbau setzen.

Eine kleine Limousine plant offenbar die britische Sportwagenschmiede Jaguar. Das neue Modell soll unterhalb des XF positioniert werden und trotzdem bis zu fünf Erwachsenen ausreichend Platz bieten.

Marktstart unklar

Der Preis wird nach Angaben des britischen Magazins "Autocar" unter 30.000 britischen Pfund (umgerechnet rund 34.000 Euro) liegen. Markendirektor Adrian Hallmark sieht dort die größten Wachstumschancen. Wann das Fahrzeug auf den Markt kommt, ist jedoch noch nicht klar. Möglicherweise soll die Karosserie weitgehend aus Aluminium bestehen. mid

Vorheriger ArtikelE10: ADAC verklagt Mineralölkonzerne
Nächster ArtikelDaimler ruft M-Klasse zurück
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.