Jaguar hat die zufriedensten Händler

Opel bei Volumenherstellern vorn

Jaguar hat die zufriedensten Händler
Bei Jaguar sind die zufriedensten Händler zu finden © Jaguar

Jaguar hat seine Führungspositionen bei der Frage nach den zufriedensten Händlern ausgebaut. Im Bereich der Premiumhersteller musste Audi die deutsche Konkurrenz vorbeiziehen lassen.

Die zufriedensten Händler in Deutschland hat die britische Sportwagenschmiede Jaguar. Die Vertragspartner bewerten im aktuellen Schwacke-Markenmonitor die Marke mit einer Durchschnittsnote von 2,04, was einer Verbesserung gegenüber dem Vorjahr entspricht und mit deutlichem Abstand den Spitzenplatz erbracht hat. Auf dem zweiten Platz folgt der japanische Allradspezialist Subaru, der erneut die Note 2,19 erhält. Mit Porsche landet der erste deutsche Hersteller mit einer Note von 2,33 auf Rang drei.

Händlerzufriedenheit wichtig für Kundenbetreuung

Der Markenmonitor gibt Auskunft, wie zufrieden die hiesigen Automobilhändler mit ihrem Hersteller sind. "Es scheint, dass beide Seiten immer mehr aufeinander zugehen und in der Folge gemeinsam dann auch erfolgreicher sind", fasst Willi Diez, Leiter des IFA-Instituts in Geislingen, laut dem Magazin "kfz betrieb Online" die diesjährigen Ergebnisse zusammen. Je höher die Zufriedenheit, desto besser ist traditionell auch die Kundenbetreuung. Über alle Marken hinweg wird die Durchschnittszufriedenheit mit der Note 2,78 bewertet. Für das Ranking wurden 1022 Händler befragt, die 28 Merkmale bewerten mussten.

Bei den deutschen Premiumherstellern sind Mercedes-Benz und BMW an Vorjahressieger Audi vorbeigezogen. Mercedes rangiert mit einer Note von 2,39 in dieser Spezialkategorie vorn, dicht gefolgt von BMW mit der Wertung 2,41. In der Gesamtwertung reicht es für die Plätze fünf und sechs. Audi liegt da abgeschlagen an neunter Position und unter den großen drei Deutschen am Ende: Die Händler bewerten die Ingolstädter Marke nur noch mit 2,58, im Vorjahr reichte die Note 2,47 noch für den Sieg in der deutschen Premiumklasse.

Opel knapp vor VW

Unter den deutschen Volumenherstellern findet sich erneut Opel an der Spitze. Die Händler der Marke vergeben an die Rüsselsheimer die Durchschnittsnote 2,6, womit sich diese einen knappen Vorsprung vor VW sichern und im Gesamtranking Platz elf belegen. VW bekommt mit der Note 2,62 den zwölften Rang, während Ford sich mit der Bewertung 2,68 auf Platz 15 tummelt. (mid)

Keine Beiträge vorhanden