Spannendes Finale: Jaguar I-Pace ist Car of the Year

Der Jaguar I-Pace. Foto: dpa
Der Jaguar I-Pace hat den traditionellen Titel Car of the Year gewonnen. © dpa

Zum ersten Mal in der Geschichte der traditionellen Auszeichnung Car oft he Year (COTY) hat mit dem Jaguar I-Pace zum ersten Mal ein reines batterieelektrisches Auto gewonnen. Dabei mussten die so genannten Vorzugsstimmen herhalten.

Im Endspurt mit den sieben Finalisten waren am Ende der Jaguar I-Pace sowie die Alpnie A110 punktgleich. Beide hatten 250 Punkte erreicht. Bei den Vorzugsstimmen setzte sich dann der Brite gegen den Franzosen mit 18 zu 16 durch.

 

Jaguar-Chefdesigner Ian Callum durfte die begehrte Trophäe von COTY-Präsident Frank Janssen in Empfang nehmen. Das Elektro-SUV tritt die Nachfolge des XC40.

Kia Ceed auf dem dritten Platz

Seit 1964 wird der Titel vergeben. 60 europäische Journalisten aus 23 Ländern hatten zuvor sieben Finalisten erkoren. Neben dem Jaguar und der Alpine waren auch noch der Citroen C5 Aircross, der Ford Focus, der Drittplatzierte Kia Ceed sowie die neue A-Klasse von Mercedes und der Peugeot 508 ins Finale eingezogen.

Dabei wurden die Fahrzeuge nach den Kriterien Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Fahreigenschaften, Design getestet. Auch Funktionalität und technischer Fortschritt gehören zu den Testpunkten. Insgesamt standen 38 neue Fahrzeuge zur Auswahl.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein