Inrix Road Weather warnt vor widrigen Verhältnissen

Unfallgefahr wird gemindert

Inrix zeigt nun auch Wetterinfos an.
Inrix zeigt nun auch Wetterinfos an. © Inrix

61,4 Prozent der tödlichen Verkehrsunfälle auf Autobahnen werden durch Nässe und starke Regenfälle verursacht. Inrix will mit einem speziellen Dienst Vorsorge treffen.

Widrige Witterungsbedingungen üben einen starken Einfluss das Verkehrsgeschehen aus. So sind 10,3 Prozent aller Verkehrsunfälle in Deutschland auf schlechtes Wetter zurückzuführen, gar 61,4 Prozent der tödlichen Verkehrsunfälle auf Autobahnen werden durch Nässe und starke Regenfälle verursacht. Mit dem Road Weather will Inrix, internationaler Anbieter von Verkehrsinformationen, bereits im Vorfeld Autofahrer auf sich verändernde Wetterverhältnisse vorbereiten und somit die Unfallgefahr schmälern. „Road Weather ist ein weiterer innovativer Schritt in unserer Strategie, Big Data und modernste Technologie zu nutzen, um vernetzte Autos sicherer und Städte intelligenter zu machen“, sagt Inrix-Gründer Bryan Mistele.

Inrix Road Weather aktualisiert sich alle Viertelstunde

Der Inrix Road Weather informiert über den wetterbedingten Straßenzustand und die Sichtverhältnisse und warnt vor Niederschlag jeglicher Art. Der Dienst, der für Europa und Nordamerika erhältlich ist, wird dabei alle 15 Minuten aktualisiert.

Dabei nutzt Inrix öffentliche sowie private Datenquellen, Echtzeit-Fahrzeugsensordaten und Vorhersage-Technologien der Global Weather Corporation (GWC), mit deren Spezialisten der Datenanbieter den Road Weather entwickelt hat. Die Informationen werden gesammelt und analysiert, ehe sie an die Fahrzeuge oder mobile Apps weitergegeben werden.

„Die Global Weather Corporation ist ein Pionier, wenn es darum geht, Wetterinformationen für lokale Wettervorhersagen zu nutzen. Wir arbeiten mit Inrix zusammen, um anhand von Echtzeit-Daten aus vernetzten Fahrzeugen die Genauigkeit und die Reichweite von Prognosen und damit letztlich die Sicherheit der Fahrer zu verbessern“, kommentiert Mark Flolid, CEO Global Weather Corporation. (AG/TF)