Hyundai Kona erhält sportliches Facelift

Hyundai Kona erhält sportliches Facelift
Der koreanische Hersteller Hyundai liftet den Kona. © Hyundai

Der Hyundai Kona geht mit einem Facelift in die zweite Jahreshälfte. Zu den Neuerungen gehört unter anderem eine neu gestaltete Front mit Haifischmaul-Kühlergrill.

Daneben bietet der koreanische Hersteller sein SUV zukünftig auch mit der neuen Ausstattungsvariante „N-Line“ an. Sie soll dem Kona ein sportliches Aussehen verleihen. Als „N-Line“-Variante rollt der Kona mit einem  aerodynamischeen Design mit tiefer angesetzten Lufteinlässen vor. Der vordere  markante  Stoßfänger l#uft in schmalen Eckfinnen aus.


Premiere noch dieses Jahr

Die Premiere dürfte noch in diesem Jahr erfolgen, zum Händler könnte der geliftete Kona rund um den Jahreswechsel rollen.

Details zur Technik nennen die Koreaner noch nicht. Aktuell gibt es den kleinen Bruder des Tucson mit Benzinern und Dieseln sowie in zwei Elektro-Varianten und als Hybrid. Die Preise starten bei 19.000 Euro.

Größere Reichweite für E-Kona

Hyundai hatte erst unlängst bekannt gegeben, dass die elektrische Reichweite des Kona Elektro-Basismodells erhöht wird. Der 136 PS starke E-Crossover kommt nun dank Leichtlaufreifen und rollwiderstandsoptimiertem Fahrwerk pro Akkufüllung bis zu 305 Kilometer weit (WLTP). Das entspricht einem Plus von 5,5 Prozent beziehungsweise 16 Kilometern. Die Kapazität der 39,2 kWh großen Batterie ändert sich nicht. Die Preisliste startet bei 33.970 Euro.

Die 240 PS starke 64-kWh-Variante des elektrischen Kona hatte das Stromsparpaket bereits im März erhalten. Die Reichweite ist dadurch um 35 Kilometer auf 484 Kilometer gestiegen. (AG/SP-X)

Keine Beiträge vorhanden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein