Hyundai erhöht die Preise für i30-Modelle

350 Euro mehr

Hyundai erhöht die Preise für i30-Modelle
Der Hyundai i30 bereitet als Gebrauchter kaum Probleme © Hyundai

Der Importeur Hyundai dreht an der Preisschraube. Sowohl für die Limousine als auch den Kombi der i30-Baureihe muss jetzt tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Die Preise für die Kompaktlimousine Hyundai i30 und deren Kombi-Version i30cw wurden jetzt in allen Motor- und Ausstattungsvarianten um jeweils 350 Euro erhöht. Für die fünftürige Limousine beginnt der neue Einstiegspreis jetzt bei 15.490 Euro, die Kombi-Variante startet bei 16.690 Euro.

Große Motoren nicht mehr im Programm

Mit der Preiserhöhung erfolgen kleinere technische Anpassungen. Neben den Dieselfahrzeugen verfügen nun auch die Modelle mit 1,6-Liter-Ottomotor über ein serienmäßiges Sechsgang-Schaltgetriebe. Die 2,0-Liter-Aggregate auf Benziner- und Selbstzünderseite sind nicht mehr erhältlich. (mid)

Keine Beiträge vorhanden