Nur zwei Sterne für den Jeep Compass

EuroNCAP-Crashtest

Der Jeep Compass enttäuschte beim EuroNCAP-Crashtest © Jeep

Mit lediglich zwei Sternen schnitt der neu aufgelegte Jeep Compass beim EuroNCAP-Crashtest ab. Dagegen konnte der Honda Civic überzeugen.

Mit einer Enttäuschung hat der neu aufgelegte Jeep Compass die EuroNCAP-Crashtests abgeschlossen. Mit lediglich 23 Prozent beim Fußgängerschutz, sowie 43 Prozent bei den Fahrsicherheitsassistenten kam das Kompakt-SUV auf lediglich zwei Sterne.

Jeep Compass leidet unter veränderten Crashtest-Bedingungen

Der Compass ist seit 2006 auf dem Markt und wurde im letzten Jahr aufgefrischt. Bei dem Facelift wurden allerdings keine Verbesserungen hinsichtlich der veränderten Bestimmungen der EuroNCAP-Crashtests unternommen, sodass die Kriterien beim Fußgängerschutz kein besseres Ergebnis zuließen.

"Autos mit fünf Sternen müssen heute über mehr eigenschaften verfügen als vor einigen Jahren", sagt EuroNCAP-Generalsekretär Michiel van Ratingen. So sei die Technik in den vergangenen Jahren fortgeschritten und das müssen auch die Sicherheitsbestimmungen. "Die Kunden sind an einem fairen Vergleich interessiert und wollen nicht für dumm verkauft werden."

Honda Civic mit Höchstwertung

Während der Jeep Compass auch seinem Alter Tribut zollte, konnte der Honda Civic auftrumpfen. Die neunte Generation des japanischen Klassikers erhielt die Höchstnote von fünf Sternen. (AG/TF)