Sieben Sitze für Sorento

Kia

Der neue Kia Sorento © Foto: Kia

Kia stellt auf der IAA den neuen Sorento sowie den überarbeiteten Cee’d vor. Bessere Fahreigenschaften sollen den neuen Jahrgang der koreanischen Modelle auszeichnen.

Der überarbeitete Kia Cee'd hat auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) Premiere. Fünftürer und Kombi der Kompaktbaureihe erhielten eine neue Frontpartie sowie einen neuen Kühlergrill im Stil des aktuellen Designs der koreanischen Marke. Darüber hinaus wurde bei allen Karosserievarianten, also auch beim Dreitürer Pro Cee'd, die Technik verfeinert, wie Kia Motors Deutschland in Frankfurt mitteilt.

Geringerer Spritverbrauch

Fahrzeuge des Modelljahrgangs 2010 haben demnach eine erweiterte Ausstattung, bessere Fahreigenschaften und einen geringeren Spritverbrauch. Im Innenraum wurden Lenkrad, Schaltgriff und die Zentralkonsole neu gestaltet. Außerdem gibt es künftig eine rötliche Instrumentenbeleuchtung, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik und ein neues Audiosystem. Für Modelle mit 1,4- und 1,6-Liter-Benziner können Kunden zudem eine Start-Stopp-Automatik ordern.

Neben dem überarbeiteten Cee'd ist auf der Automesse in Frankfurt (17. bis 27. September) auch der neue Sorento zu sehen. Das SUV löst den seit 2002 gebauten Vorgänger ab und ist mit 4,69 Metern nun 9 Zentimeter länger. Dadurch wurde auch der Innenraum größer: Auf Wunsch ist der Wagen laut Kia künftig auch mit sieben Sitzen erhältlich. Im Angebot ist unter anderem ein neu entwickelter Turbodiesel mit 2,2 Litern Hubraum und 145 kW/197 PS, der ein maximales Drehmoment von 421 Newtonmetern entwickelt. (dpa/tmn)