Schnelle Versuchung

Bentley Continental Supersports Cabrio

Bentley Continental Supersport Cabrio © Bentley

Wer auf Luxus und Sportlichkeit steht und genügend Geld übrig hat, für den ist das Bentley Continental Supersport Cabrio die richtige Wahl. 630 PS sind schließlich eine Ansage.

Seinen bislang schnellsten offenen Viersitzer präsentiert Bentley mit dem Continental Supersports Cabrio. Genau wie das im vergangenen Jahr vorgestellte Coupé wird die offene Variante von einem 463 kW/630 PS starken 6,0-Liter-W12-Benziner angetrieben, der das Luxus-Cabrioin flotten 4,2 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Schluss ist erst bei 325 km/h. Der Kraftstoffverbrauch soll bei 16,7 Litern auf 100 Kilometern liegen, die CO2-Emission beträgt 388 Gramm je Kilometer.

Ein Hauch von Umweltfreundlichkeit

Etwas Umweltfreundlichkeit bekommt das Luxus-Cabrio dadurch, dass es nicht nur mit Superbenzin, sondern auch mit Bioethanol betankt werden kann. Der Hersteller geht von einer Senkung der Emissionen von bis zu 70 Prozent gegenüber dem reinen Benzinbetrieb aus.

Das Heck des Bentley Bentley

Äußerlich ist das edle 4,80 Meter lange Top-Modell unter anderem an vergrößerten Lufteinlässen an der Front zu erkennen. Im Innenraum finden sich spezielle Karbonsitze zur Gewichtseinsparung sowie lauter edle Materialien wie Alcantara-Leder. Preise sind bislang noch nicht bekannt, sie dürften sich aber jenseits der 250 000 Euro bewegen. Premiere feiert die offene Versuchung auf dem Genfer Salon (4. bis 14. März). (mid)

Vorheriger ArtikelZetsche bleibt Daimler-Chef
Nächster Artikel„Wir sind die Schweinegrippe in 2010“
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.