«Ich bin ein überzeugter Europäer»

Gerhard Plattner vor dem Brandenburger Tor © Foto: Skoda

Gerhard Plattner hat seine Spritspar-Tour in einem Skoda Roomster fast beendet. Für die bisherige Strecke von 15.446 Kilometer liegt der Durchschnitts-Verbrauch bei 4,5 Litern. Ganz zufrieden ist der Österreicher aber nicht, wie er in seinem Tagebuch schreibt.

Von Gerhard Plattner

Ich habe es fast geschafft. Meine Spritspartour durch 35 Länder Europas in einem Skoda Roomster 1.4 TDI ist fast zu Ende. Am heutigen Montag bin ich in Berlin eingetroffen. Bis hierher waren es genau 15.447 Kilometer. Für diese Strecke habe ich insgesamt 695,28 Liter benötigt. Wie viel ich dafür gezahlt habe? Ab heute kann ich es ja wieder verraten, denn das Gewinnspiel von Skoda auf der Autogazette ist ja vorbei. Bislang sind es 733,14 Euro. Mir stehen also noch 266,86 Euro zur Verfügung.

Noch 360 km zu fahren

Sie sehen, von meinem Tankgeld von 1000 Euro, das ich zu Beginn der Tour hatte, bleibt noch ein Batzen übrig. Laut meinem mobilen Navigationsgerät sind es von Berlin nach Mlada Boleslav, dem Firmensitz von Skoda noch 360 Kilometer. Viel Spritgeld werde ich dafür nicht mehr benötigen, entsprechend mehr als 200 Euro in meinem Geldsack übrig haben.

Wie Sie wissen, sollte die Tour ja eigentlich durch 36 Staaten führen, doch die Ukraine habe ich ausgelassen. Dort hätte ich wegen eines Staus am Grenzübergang für die Einreise und die Ausreise Stunden benötigt. Also habe ich es gelassen. Nun sind es also 35 Staaten geworden, die ich bereist habe - und das in einem Monat. Wer kann schon von sich behaupten, in seinem Leben überhaupt in so vielen Ländern gewesen zu sein - nicht viele. Wäre ich es nicht schon vor der Tour gewesen, müsste ich es nach dieser Spritspar-Tour auf jeden Fall sagen: Ich bin ein überzeugter Europäer.

Verbrauch von 4,5 Litern

Es ist schon fantastisch, in so kurzer Zeit durch so viele interessante Länder gekommen zu sein. Leider hatte ich nirgends genügend Zeit, mir auch die teils wunderschönen Städte und Landschaften in Ruhe anzuschauen. Aber so ist es halt, wenn man sich darauf konzentriert, möglichst wenig zu verbrauchen. Mein Durchschnittsverbrauch in Berlin für die bis dahin zurückgelegte Strecke beträgt übrigens 4,5 Liter. Das ist weniger, als ich gedacht habe.

Leider bin ich langsamer unterwegs gewesen, als ich das eigentlich wollte. Wie Sie ja wissen, wenn Sie mein Tagebuch aufmerksam gelesen habe, sollte meine durchschnittliche Geschwindigkeit bei 80 km/h liegen, jetzt sind es nur 78,33 km/h. Daran werde ich auf dem letzten Teilstück nach Mlada Boleslav nichts mehr ändern können. Dafür werde ich aber bestrebt sein, den Durchschnittsverbrauch zu halten. Der Roomster 1.4 TDI hat übrigens einen Normverbrauch von 5,1 Litern. Mit meiner Tour, die ja unter realistischen Bedingungen stattfand, habe ich gezeigt, dass jeder Autofahrer bei bewusster Fahrweise deutlich unter den Durchschnittswert des Herstellers kommen kann.

Nur zur Erinnerung: Neben mir waren noch drei mit Wasser gefüllte Dummys und das Gepäck einer vierköpfigen Familie mit an Bord. Also Bedingungen, die jeder hat, der in den Urlaub fährt. Am Montagnachmittag mache ich mich übrigens noch auf dem Weg nach Mlada Boleslav, so dass ich am Dienstag genügend Zeit habe, mir Prag anzuschauen. Ich melde mich morgen wieder. Dann sage ich Ihnen, ob ich meinen Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern halten konnte.