Exklusiv und limitiert

Audi RS6

Der RS6 ist in limitierter Kleinserie unterwegs © Foto: Audi

Audi veredelt den RS6. Bei der streng limitierten Kleinserie kann zwischen zwei Ausstattungslinien des Alltagsboliden gewählt werden.

Audi sorgt beim RS6 für eine erhöhte Exklusivität. 500 Unikate legt der Hersteller aus Ingolstadt für den Alltagsboliden auf. Dabei kann zwischen zwei Ausstattungslinien gewählt werden: RS 6 plus Sport und RS 6 plus Audi exclusive. Neben einer Leistungssteigerung auf 303 km/h, 20 Zoll-Rädern und dem Sportfahrwerk plus sind je nach Wahl verschiedene Designoptionen mit an Bord. Jedes Fahrzeug der Serie ist durch eine nummerierte Plakette im Innenraum besonders gekennzeichnet.

In 4,5 Sekunden auf 100 km/h

In der Variante Sport ist die Instrumententafelabdeckung und die Mittelkonsole beledert, das RS 6-Logo ziert die vorderen Fußmatten. Beim Audi exclusive-Paket kann der Kunde zusätzlich eine Individuallackierung aus dem Farbangebot der quattro GmbH wählen.

Der Zehnzylinder mit Benzindirekteinspritzung FSI und Biturbo-Aufladung kommt auf eine Leistung von 426 kW /580 PS sowie einem Drehmoment von 650 Nm zwischen 1500 und 6250 U/min. Damit schafft der RS6 den Sprint in 4,5 Sekunden und erreicht nach weiteren zehn Sekunden Tempo 200 km/h. Die Variante Sport kostet 3250 Euro extra, das exclusive-Paket 8310 Euro. Der RS6 startet zu Preisen ab 108.400 Euro. (AG)

Vorheriger Artikel„Grüne Technologien sind das neue Premium“
Nächster ArtikelUmsichtiges Fahren erhöht Lebensdauer
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.