Staugefahr durch Herbstferien und Baustellen

440 Baustellen sorgen für Engpässe

Autobahnverkehr
Autobahnverkehr © dpa

Gefühlt sind die Sommerferien gerade erst vorbei, doch nun beginnen in Nordrhein-Westfalen und Thüringen schon wieder die Herbstferien. Damit sind Staus vorprogrammiert.

Am Wochenende müssen sich Autofahrer auf eine Vielzahl von Staus einstellen. Dafür sorgt der Beginn der Herbstferien in Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Zugleich werden in etwa 440 Baustellen für zähfließenden Verkehr auf den deutschen Autobahnen sorgen. Laut der ADAD-Stauprognose wird es auf den nachfolgenden Straßen eng:

Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
A 1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck – Puttgarden
A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
A 1/ A 3/ A 4 Kölner Ring
A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
A 93 Kufstein - Inntaldreieck
A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Wer sich auf den Weg nach Österreich macht, muss sich bei seiner Wiedereinreise nach Deutschland auf Wartezeiten durch Grenzkontrollen einstellen. Davon betroffen seien nicht nur die Autobahnen, sondern auch kleinere Grenzübergänge an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Reisende sollten gültige Ausweise dabei haben, rät der Automobilclub. (AG)