Ford bringt Focus ST auch als Diesel

Zwei PS weniger als VW Golf GTD

Ford stattet den Diesel des Focus ST mit 182 PS aus.
Ford stattet den Diesel des Focus ST mit 182 PS aus. © Ford

Ford erweitert das Angebot seiner sportlichen Kompaktklasse. Analog zum VW Golf GTD bieten die Kölner den Focus ST auch als Selbstzünder an.

Ford bietet den Focus ST künftig erstmals auch mit Dieselmotor an. Die Sportversion des Kompaktwagens soll einen 2,0-Liter-Turbo mit rund 134 kW/182 PS Leistung erhalten. Angaben zu Verbrauch, Fahrleistungen oder dem Zeitpunkt der Markteinführung macht der Hersteller noch nicht, der Dieselsportler soll aber noch in der gerade gelifteten, aktuellen Focus-Generation auf den Markt kommen.

VW Golf GTD verfügt über zwei PS mehr

Bislang hat Ford seine ST-Modelle lediglich mit Ottomotoren angeboten. Im aktuellen Focus ST tut ein 2,0-Liter-Triebwerk mit 184 kW/250 PS Dienst.

Mit der Erweiterung um den ersten Dieselmotor folgen die Kölner dem VW-Modell. Dort gibt es neben dem Golf GTI bereits seit 1983 ein besonders sportliches Dieselmodell mit dem Kürzel GTD. In der aktuellen Generation kommt der Golf GTD auf eine Leistung von 135 kW/184 PS. (SP-X)