Neuer Ford Mondeo kommt später

Produktionsverlagerung

Ford erweitert das Motorenangebot für den neuen Mondeo.
Ford erweitert das Motorenangebot für den neuen Mondeo. © Ford

Die Interessenten müssen länger auf den neuen Ford Mondeo warten. Während die Mittelklasse in den USA bereits verkauft wird, macht eine Werksschließung die vorher anvisierte Markteinführung zunichte.

Die Markteinführung der neuen Generation des Ford Mondeo verschiebt sich. Das bereits für Ende 2013 angekündigte Mittelklassemodell wird laut Hersteller voraussichtlich erst im Laufe des Jahres 2014 auf den Markt kommen. Grund ist die geplante Schließung des Werks im belgischen Genk zum Ende des kommenden Jahres und die dadurch notwendige Produktionsverlagerung ins spanische Valencia. Ab wann genau der Mondeo dort vom Band laufen kann, ist noch nicht vollständig geklärt.

Ford schließt US-Import aus

Der Mondeo ist fertig entwickelt und wird in den USA bereits unter dem Namen Fusion verkauft. Ein Import der amerikanischen Modelle, um die Lücke zu schließen, ist allerdings nicht geplant. Stattdessen soll die 2007 eingeführte aktuelle Mondeo-Generation weiter verkauft werden. (SP-X)