Ford Mach E GT: Gemacht für den Grenzbereich

Ford Mach E GT: Gemacht für den Grenzbereich
Der Ford Mustang Mach E GT. © Ford

Der Ford Mach E GT ist ab sofort bestellbar. Das elektrische Topmodell des Autobauers ist dabei nicht nur leistungsstark, sondern auch recht teuer.
So ruft der Ford für sein Topmodell mindestens 72.900 Euro auf. Die Top-Variante des Elektro-Crossovers ist ab dem 12. Juli vorerst nur online bestellbar. Zu den Händler rollt er später im Jahr.

Die „GT“-Ausführung wird von zwei Motoren mit zusammen 487 PS angetrieben. Eine 88 kWh große Batterie sorgt für eine Norm-Reichweite von rund 500 Kilometern. Die Ladeleistung beträgt bis zu 150 kW. Damit kann der Mach E GT an einer entsprechenden Schnell-Ladesäule in nur zehn Minuten Energie für weitere 99 Kilometer laden.


Sprintstärkster Fünfsitzer von Ford

Der Ford Mach E GT ist verfügt über ein maximales Drehmoment von 860 Nm. Sie sorgen dafür, dass der Sprit von 0 auf 100 km/h in gerade einmal 3,7 Sekunden bei einem rollenden Start erledigt wird. Damit ist der Mustang Mach-E GT der sprintstärkste Fünfsitzer von Ford in Europa.

Ford hat seinem Topmodell eine spezielle Kalibrierung des Antriebsstrangs gegönnt. Sie teilt den Hinterrädern einen größeren Anteil des Motormoments zu als den anderen Mach-E-Allradversionen. Damit wird gewährleistet, dass das Drehmoment auch adäquat auf die Straße gebracht wird. Daneben verfügt der Mach E GT über einen neuen nur für den Rennstreckeneinsatz zugelassenen Fahrmodus: „Ungezähmt extended“. Mit ihm lässt sich die Leistung des Antriebsstrangs für das Fahren im Grenzbereich feiner dosieren. Durch diesen Modus wird zudem die Traktions- und Stabilitätskontrolle entsprechend angepasst.

Umfangreiche Ausstattung

Zur Ausstattung des Allraders zählen 20-Zoll-Felgen, Sportsitze und ein adaptives Fahrwerk mit magnetisch gesteuerten Dämpfern. Äußerlich unterscheidet sich das Spitzenmodell unter anderem durch ein spezielles Kühlergrill-Gitter, schwarzem Dach und der optionalen Lackierung in den Sonderfarben Orange oder Blau von den Standard-Ausführungen.

Der Aufpreis für den GT gegenüber dem bisherigen Spitzenmodell mit 351 PS und 540 Kilometern Reichweite beträgt rund 10.000 Euro. (mit SP-X)

Keine Beiträge vorhanden