Kompakt-SUV Ford Kuga wird aufgewertet

Neue Topversion angekündigt

Der Ford Kuga präsentiert sich auch als Gebrauchter sehr zuverlässig. © Ford

Ford bietet seinen kompakten Geländewagen Kuga zukünftig mit einer aufgewerteten Ausstattung an. Dazu gehören eine Stoff-Leder-Polsterung und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Mehr Ausstattung gibt Ford seinem Kompakt-SUV Kuga mit auf den Weg zur IAA (15. bis 25. September) in Frankfurt. Hierzu zählen unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallräder im Fünf-Speichen-Design, eine Leder-Stoff-Polsterung, Klavierlack-Applikationen und eine Zweizonen-Klimaautomatik sowie LED-Tagfahrlicht. Das aufgewertete Modell ist voraussichtlich ab Oktober erhältlich. Preise hat das Unternehmen nicht bekanntgegeben, das aktuelle Titanium-Modell ist ab 29.250 Euro erhältlich, mit 2,0-Liter-Dieselmotor und Frontantrieb.

Neue Topversion vom Ford Kuga

Außerdem haben die Kölner eine neue Topversion angekündigt: den Kuga "Individual". Diese zeichnet sich durch Verschönerungen am Blech wie silberfarbene Seitenleisten und einen ebenso lackierten Unterfahrschutz aus. Zudem gibt es einen Parkpiloten, einen Dachspoiler und Pedale aus Aluminium. Anfang des Jahres hatte Ford auf der Autoshow in Detroit den Ausblick auf den Nachfolger des heutigen Kuga gezeigt. (mid)

Zur BIlderschau der IAA

Vorheriger ArtikelBella Italia: Abarth feiert mit drei Sondermodellen
Nächster ArtikelSchockbilder und Warnungen
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.