Ford bereitet neuen Kuga den Weg

US-Version Escape

Auch der Ford Escape ist von den Rückrufen betroffen © Ford

Im kommenden Jahr wird Ford die zweite Generation des Kuga auf den Markt bringen. Auf der Los Angeles Motor Show feiert die US-Version des Kompakt-SUV als Escape schon einmal Premiere.

Als meistverkauftes SUV in den USA hat der Ford Escape Erfolg, aktuell feiert der neue Escape seine Weltpremiere auf der Los Angeles Autoshow. Unter dem Namen Kuga ist der kompakte Allradler in Europa bekannt und wird hier im nächsten Frühjahr präsentiert. Schon heute verrät der Hersteller erste Details: So soll das Laderaumvolumen vergrößert und mit einer automatisch öffnenden und schließenden Heckklappe komfortabler zugänglich sein.

Verbeeserte Aerodynamik beim Ford Kuga

Der neue Kuga/Escape ist darüber hinaus mit SYNC und MyFord Touch ausgerüstet. SYNC synchronisiert unterschiedliche Datenträger und Kommunikationsgeräte im Auto. Telefon, Klimaanlage sowie Audio- und Navigationsgeräte lassen sich darüber mit Sprachbefehlen steuern. Das elektronisch geregelte Allrad-Antriebssystem weist eine permanent überwachte Drehmomentverteilung auf. Einpark- und Toter-Winkel-Assistent steigern Komfort und Sicherheit.

Für eine zeitgemäße Ökonomie sorgt nicht nur die verbesserte Aerodynamik. Sie soll um zehn Prozent effektiver gestaltet sein, wobei der variable Kühllufteinlass helfen soll. Neben den TDCI-Dieselmotoren wird der neue Kuga auch mit EcoBoost-Benzinern lieferbar sein. Genaue Leistungsdaten und Preise der europäischen Ausführung liegen noch nicht vor. (mid)