Ford startet Rückruf

Türen öffnen sich

Auch der C-Max ist betroffen
Auch der C-Max ist betroffen © Ford

Ford hat den Tag der offenen Tür. Rund 830.000 Türverschlüsse werden in den Werkstätten in den USA und Mexiko überprüft. Ob Fahrzeuge in Europa betroffen sind, ist noch nicht klar.

Der US-Autobauer Ford beordert in den Vereinigten Staaten und Mexiko wegen Problemen mit den Fahrzeugtüren etwa 830.000 Wagen in die Werkstätten.

Wegen eines Defekts bestehe die Gefahr, dass sich die Türen in bestimmten Situationen während der Fahrt öffnen, teilte Ford mit. Deshalb sollen die Türverschlüsse jetzt ausgetauscht werden.

Auch Lincoln betroffen

Das Unternehmen wisse bislang von einem Unfall und einer Verletzung im Zusammenhang mit dem Problem. Betroffen sind die Modelle Ford C-Max und Escape der Baujahre 2013 bis 2015 sowie Ford Focus' von 2012 bis 2015.

Dazu kommen 2015er Ford-Mustang-Sportwagen und SUV vom Typen Lincoln MKC sowie Ford-Transit-Connect-Vans von 2014 bis 2016. Der mit Abstand größte Teil des Rückrufs bezieht sich auf die USA. (dpa)