Dreizylinder feiert Premiere im Ford Focus

Marktstart im Frühjahr

Dreizylinder feiert Premiere im Ford Focus
Im Ford Focus feiert ein Dreizylinder seine Premiere. © Ford

Zukünftig wird es den Ford Focus auch mit einem Dreizylindermotor geben. Das 1,0-Liter Aggregat wird ab diesem Frühjahr für alle drei Karosserievarianten zu bestellen sein. Der Preis liegt knapp über 18.000 Euro.

Den Ford Focus gibt es künftig erstmals auch mit einem Dreizylinder-Benziner. Der Motor hat nur 1,0 Liter Hubraum und kommt ab diesem Frühjahr in allen drei Karosserievarianten des Kompaktmodells zum Einsatz. Zu Preisen ab 18.050 Euro gibt es den Focus mit 74 kW/100 PS starkem Dreizylinder. Wer 1000 Euro mehr bezahlt, bekommt die höhere Leistungsstufe mit 92 kW/125 PS, teilt der Kölner Hersteller mit.

Ford verspricht 20 Prozent geringeren Verbrauch

Der Verzicht auf einen Zylinder und die Beschränkung des Hubraums führe beim Ford Focus zu einem geringeren Gewicht, weniger Reibung und geringerem Verbrauch, verspricht der Hersteller. Gegenüber einem größeren Motor mit gleicher Leistung sei der Ecoboost genannte Dreizylinder bis zu 20 Prozent sparsamer. Für den Focus stehen je nach Karosserievariante und Leistungsstufe Verbrauchswerte zwischen 4,8 und 5,1 Litern im Datenblatt (CO2-Ausstoß: 109 bis 117 g/km).

In der zweiten Jahreshälfte soll der neue Motor auch im Minivan C-Max und dem kleineren B-Max zum Einsatz kommen. (dpa/tmn)

Keine Beiträge vorhanden