Ford Fiesta Sport mit stärkstem Ecoboost-Dreizylinder

Ab sofort bestellbar

Der Ford Fiesta Sport ist der zweitstärkste Vertreter der Baureihe.
Der Ford Fiesta Sport ist der zweitstärkste Vertreter der Baureihe. © Ford

Ford hat die Fiesta-Palette erweitert. So erhielt das neue Modell Fiesta Sport den bisher leistungsstärksten Dreizylinder des Unternehmens.

Ford holt noch mehr Leistung aus dem 1.0 Ecoboost heraus. Im neuen und ab sofort bestellbaren Fiesta Sport leistet der Dreizylinder 103 kW/140 PS. Bisher lag die Obergrenze bei 125 PS. Der Sport ist hinter dem Fiesta ST mit 184 PS der zweitstärkste Vertreter der aktuellen Baureihe. "Die neue, 140 PS starke Version des 1,0-Liter-EcoBoost-Motors holt nun mehr als die doppelte Leistung aus einem Liter Hubraum als sein Vorgänger, der 1,6-Liter Motor mit 100 PS, der im Fiesta Sport vor zehn Jahren zum Einsatz kam", sagte Ford-Manager Andrew Fraser.

Ford Fiesta Sport in neun Sekunden auf 100

Damit beschleunigt der Fiesta in neun Sekunden auf 100 km/h und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Den Verbrauch gibt das Unternehmen mit 4,5 Litern an, was einem CO2-Ausstoß von 104 Gramm pro Kilometer entspricht.

Der um zehn Millimeter tiefergelegte Fiesta Sport, der über ein abgestimmtes Sportfahrwerk mit entsprechender Dämpfereinstellung verfügt, ist an seiner Zwei-Farben-Kontrast-Lackierung in Race-Rot mit schwarzem Dach oder in Panther-Schwarz Metallic mit rotem Dach erhältlich, wie der Hersteller mitteilte.

Ford Fiesta Sport ab 18.700 Euro

Zudem zieren den Fiesta Sport lackierte 16-Zoll-Leichtmetall-Felgen im Zwölf-Speichen-Design sowie ein großer Heckspoiler. Weiterhin unterscheidet sich das Modell von seinen normalen Brüdern durch entsprechende Farbakzente am Frontgrill sowie Sportsitze mit verstärktem Seitenhalt und natürlich Alu-Pedalerie und roten Ziernähten an Lenkrad, Schalthebelknauf und Handbremsgriff.

Optional gibt es das Konnektivitätssystem "Sync", den programmierbaren Schlüssel "My Key" sowie eine spezielle Lifestyle-Kollektion. Die Preise für den Ford Fiesta Sport beginnen bei 18.700 Euro. (AG/TF)

Vorheriger ArtikelToyota Aygo: Manga auf Rädern
Nächster ArtikelMercedes CLS im rechten Licht
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.