Ford B-Max feiert doppelte Premiere

Debüt in Barcelona

Der Ford B-Max feiert eine doppelte Premiere © Ford

Der neue Ford B-Max wird auf dem Genfer Autosalon der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuvor allerdings erlebt der Nachfolger des Fusion eine besondere Premiere.

Bereits vor seiner Premiere auf dem Genfer Autosalon wird der Ford B-Max enthüllt werden. Gut eine Woche vor dem Debüt in Genf am 6. März wird Bill Ford, der Vorsitzende der Ford Motor Company, am 27. Februar 2012 den Nachfolger des Fusion auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona vorstellen. Der Mobile World Congress zählt seit Jahren zu den weltweit angesehensten Veranstaltungen im Bereich der mobilen Kommunikation.

Premiere für Ford, Premiere für Mobile World Congress

Zum ersten Mal wird auf dem Congress ein Auto seine Premiere feiern. Ford verbindet die Premiere mit der Vorstellung neuer Technologien, von denen einige im neuen Ford B-Max debütieren werden.

"Die offizielle Präsentation des neuen Ford B-MAX auf dem Mobile World Congress unterstreicht die Tatsache, dass moderne Technologien immer wichtiger werden - sowohl für Verbraucher als auch für uns als Automobilhersteller", sagt Stephen T. Odell, Chairman und CEO, Ford of Europe.

Ford B-Max im Herbst nach Deutschland

Der Ford B-Max kommt im Herbst 2012 nach Deutschland, ein halbes Jahr nach der offiziellen Premiere in Genf. Die Erwartungen für das neue Modell sind dabei sehr hoch. "Der neue Ford B-Max legt die Messlatte für Kleinwagen in Europa ein gutes Stück höher, denn er kombiniert innovative Technologien und erstklassiges Engineering", sagt Alan Mulally. Der Präsident und CEO der Ford Motor Company wird denMini-Van in Genf der Öffentlichkeit präsentieren. (AG)