Fiat Panda mit neuer Einstiegsversion

Preis unter 9000 Euro

Der Fiat Panda ist für unter 9000 Euro zu haben. © Fiat

Fiat bietet den Panda nun eine besonders preisgünstige Einstiegsversion an. Die Italiener offerieren den Kleinstwagen mit einem 1.2-Liter-Benziner für einen Preis von 8990 Euro an.

Der italienische Autobauer Fiat offeriert den Kleinstwagen Panda nun zu einem besonders günstigen Einstiegspreis von 8990 Euro. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, bekommt der Kunde für diesen Preis den 1.2-Liter-Benziner mit 69 PS.

Serienmäßig unterwegs ist der Panda dann bereits mit zwei Front- sowie zwei Kopf-Airbags für die vordere und hintere Reihe. Zudem gehören die elektrische Servolenkung Dualdrive, elektrische Fensterheber vorn, eine Zentralverriegelung und ein höhenverstellbares Lenkrad zum Ausstattungsumfang.

Neuerung auch bei anderem Panda-Varianten

Wie die Italiener zudem mitteilten, wurde auch die Serienausstattung des Fiat Panda Pop aufgewertet. Für den Einstiegspreis von 9590 Euro gibt es nun auch eine Radiovorbereitung inklusive Dachantenne sowie vier Lautsprechern.

Beim Fiat My Panda für 10.590 Euro gehört zu den Ausstattungsmerkmalen eine Klimaanlage, ein Radio mit MP3-fähigem CD-Player und die Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung. Beim 11.590 Euro teuren Fiat Panda Lounge zählen nun 15-Zoll-Leichtmetallräder und Nebelscheinwerfer zum Lieferumfang.

Auch bei anderen Panda-Modellen gibt es eine neue Angebotsstruktur. So kann die Ausstattungsvariante Lounge nun mit drei weiteren Motoren kombiniert werden: dem Zweizylinder-Turbobenziner TwinAir mit 85 PS, dem Turbodiesel 1.3 16V Multijet mit 75 PS sowie einer Natural Power-Version des TwinAir Triebwerks mit 80 PS. (AG)