Fiat Freemont startet bei 25.990 Euro

Rückkehr des Dodge Journey

Beim Kauf eines Fiat Freemont gibt es 1000 Euro Weihnachtsgeld © Fiat

Fiat greift bei der Modellpalette der Chrysler Group zu. Mit dem Freemont kehrt ein alter Bekannter von der amerikanischen Fiat-Tochter nach Europa zurück.

Als Dodge Journey wurde er vom Markt genommen - als Fiat Freemont kehrt er im Herbst zurück: Ab September bietet der italienische Hersteller das amerikanische Crossover-Modell mit neuem Logo und neuem Namen wieder in Europa an. Die Preise werden bei 25.990 Euro beginnen, teilte das Unternehmen mit. Serienmäßig hat der Van mit SUV-Anleihen drei Sitzreihen mit sieben Plätzen, eine Klimaanlage mit drei Temperaturzonen, sechs Airbags, ESP und zahlreiche elektronische Helfer an Bord. Der Kofferraum hat ein Volumen von bis zu 1461 Litern.

Nur als Diesel

Zunächst wird es den 4,89 Meter langen Wagen nur als Diesel geben. Der 2,0 Liter große Vierzylinder mit wahlweise 103 kW/140 PS oder 125 kW/170 PS ermöglicht ein Spitzentempo von 195 km/h. Den Verbrauch gibt Fiat für beide Motorvarianten mit 6,4 Litern an (CO2-Ausstoß: 169 g/km). Bis zum Jahresende soll ein V6-Benziner mit 3,6 Litern Hubraum und 203 kW/276 PS folgen. (dpa/tmn)