Fiat präpariert 500L für den Stadteinsatz

Zweifarbiger Mini-Van

Der Fiat 500L Urban Edition ist in bestimmten Farbtönen bestellbar.
Der Fiat 500L Urban Edition ist in bestimmten Farbtönen bestellbar. © Fiat

Fiat bringt den 500L als Sondermodell Urban Edition auf den Markt. Zweifarbigkeit genießt bei dem Mini-Van dabei höchste Priorität.

Mit Zweifarb-Lackierung wartet der Fiat 500L als Sondermodell „Urban Edition“ auf. Der Mini-Van ist in den Farbkombinationen Weiß-Rot und Schwarz-Grau lieferbar, wobei sich der zweite Ton jeweils am Dach und an weiteren Karosserie-Zierteilen findet.

Zwei Benziner für den Fiat 500L Urban Edition

Auch die Inneneinrichtung ist zweifarbig gehalten. Zur Ausstattung zählen unter anderem Klimaanlage, Lederlenkrad und 16-Zoll-Felgen. Das Motorenangebot umfasst zwei Benziner mit 70 kW/95 PS und 88 kW/120 PS sowie einen 88 kW/120 PS starken Diesel.

Die Preise für den 500L Urban Edition starten bei 19.950 Euro. Die Basisvariante 500L Pop des fünfsitzigen Vans gibt es für 15.950 Euro. (SP-X)

Vorheriger ArtikelSeat Alhambra: Zeitreise in die Moderne
Nächster ArtikelLkw-Bauer Volvo verdoppelt Gewinn
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.