Fiat 500 Ron Arad: Künstlerische Reminiszenz

Stark limitierter Kleinwagen

Der Fiat 500 ist im Laufe der Jahrzehnte gewachsen.
Der Fiat 500 ist im Laufe der Jahrzehnte gewachsen. © Fiat

Der Fiat 500 avanciert zum Kunstobjekt. Der israelische Künstler Ron Arad hat dabei tief in die Analen des Kleinwagens gegriffen.

Der erste Fiat 500 hätte in der aktuellen Generation des italienischen Kleinstwagens bequem Platz. Zu sehen ist das bei einem neuen Sondermodell des Kleinstwagens, das der israelische Künstler Ron Arad gestaltet hat und nun für 18.950 Euro zu haben ist.

40 Einheiten des Fiat 500 für Deutschland

Die gleichnamige Edition des Dreitürers trägt die gezeichnete Silhouette seines 50er-Jahre-Urahns als Motiv auf der Karosserie. Der Alte geht dem Neuen gerade mal bis zur Vorderachse und endet in der Höhe eine Handbreit unter der Dachkante.

Zu den weiteren Besonderheiten des in Deutschland auf 40 Einheiten limitierten Sondermodells zählen Ledersitze, Klimaautomatik und ein Glasdach. Für den Antrieb sorgt der 1,2-Liter-Basisbenziner mit 51 kW/69 PS. (SP-X)

Vorheriger ArtikelAlfa Romeo schärft beim 4C nach
Nächster ArtikelTrotz Ferienanfang kaum Staugefahren
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.