19. Juni 2019

Renault Espace: Der Lazarus-Effekt

Bei ersten Tests wurde keine Schummelsoftware ermittelt.
Das Segment der Vans befindet sich auf dem aussterbenden Pfad. Mit der neuen Generation des Renault Espace versucht sich einer der Gründungsväter nun auf neuen Wegen – und das nicht nur beim Design.

Auf Arnis Spuren

Dieses Auto hat die Hasskappe auf: Der Hummer H2 gilt als Klimakiller und Protzmobil. Doch der brachiale Ami schluckt auch nicht mehr als die Konkurrenz - und ist keineswegs nur eine Shownummer.

Jaguar F-Type SVR: Schnelle fahraktive Premiere

Der Jaguar F-Type SVR ist das schnellste Serien-Modell des Unternehmens
Mit dem F-Type SVR bietet Jaguar das schnellste Serien-Fahrzeug des Unternehmens an. Zugleich feiert die neu gegründete SVR-Abteilung Premiere bei der Katzenmarke.

Suzuki Jimny: So gut wie nie zuvor

Man kann den Designern nur gratulieren. Der Suzuki Jimny macht in der dritten Generation einen so guten Eindruck wie nie zuvor – und das nicht nur optisch. Die nur noch 3,48 Meter lange Karosserie des Kleinstgeländewagens (minus fünf Zentimeter, inklusive Reserverad: 3,65 Meter) erinnert an eine geschrumpfte Mischung aus Mercedes G-Klasse und Land Rover Defender. Zwei Klassiker, die vereint und...

BMW X4: Herrlich polarisierend

BMW verkaufte über eine halbe Million Autos im ersten Quartal
Braucht man SUV-Coupés wirklich? Klar, diese Frage stellen wir uns mit Blick auf den BMW X4 auch. Doch lässt man das Geschmäcklerische mal außen vor, dann kann man diesem Auto nach etlichen Testkilometern doch einiges Positives abgewinnen.

Alfa Romeo Giulietta: Schöne Seiten, schwere Zeiten

Die Giulietta von Alfa Romeo besticht vor allem durch Optik.
Alfa Romeo bietet mit der 170 PS starken Giulietta ein sportliches und schönes Auto an. Trotzdem hat es die rassige Italienerin in der Kompaktklasse nicht ganz einfach.

Alfa Romeo stattet GT mit Dieselmotor aus

Alfa Romeo schließt sich dem Trend Richtung Dieselmotor an. Selbst das elegante GT-Coupe wurde nicht verschont. Umweltbewusstsein fehlt dem GT aber trotzdem.

Sparen mit Gefühl

Wer sagt denn, dass Spritsparmodelle ihr Geld nicht wert sind? Dass dem nicht so ist, dafür ist der Seat Altea Ecomotive der beste Beweis. Der Spanier bietet nicht nur gute Verbrauchswerte zu einem attraktiven Preis, sondern auch anständige Fahrleistungen.

Mini JCW Clubman: Kompromissbereiter Appetitanreger

Der Mini John Cooper Works Clubman greift auf 231 PS zurück
Mit viel Sound und Leistung gilt der Mini John Cooper Works Clubman als Appetitanreger besonders für die männliche Kundschaft. Dabei zeigt das Topmodell der Baureihe sehr viel Kompromissbereitschaft beim Komfort.

Opel Insignia: Mit der Kraft des Turbos

Der Opel Insignia ist das Flaggschiff des Rüsselsheimer Autobauers. Jetzt bekommt es nicht nur einen neuen Motor, sondern auch ein neues Infotainment-System. So wird der Insignia in Zukunft von einem neuen 1,6 Liter-Turbobenziner mit 200 PS angeboten. Das 2,0-Liter-Aggregat mit 260 PS wird nicht mehr angeboten. Der mit einem Benzinpartikelfilter ausgestattete Turbo ist wie die anderen für den Insignia angebotenen...

Peugeot 407 Coupé: Der Haifisch zeigt Zähne

Der Peugeot 407 reiht sich in die lange Coupé-Tradition der Franzosen ohne Probleme ein. Am Design scheiden sich die Geister, der Diesel dagegen erfüllt alle Ansprüche, meint Thomas Flehmer.

Opel Insignia: Durchstarter mit Turbopower

Opel bietet für den Insignia nun auch einen effizienten 2.0-Liter Biturbomotor mit 195 PS an. Was das Aggregat im Zusammenspiel mit dem Hochleistungsfederbein HiperStrut zu bieten hat, zeigt unser Test.

Porsche Boxster: „S“ muss nicht immer 911 sein

Der Porsche Boxster verliert am wenigsten an Wert.
Der Porsche Boxster verhalf in den neunziger Jahren dem damals angeschlagenen Sportwagenhersteller zu einem neuen Anfang. Die dritte Generation des Einstiegsmodells hat sich den teureren Derivaten im eigenen Unternehmen stark angenähert.

Skoda Roomster ist der bessere Fabia

Warum der Roomster nicht gleich Fabia Kombi heißt, das wissen bei Skoda wohl nur die Verantwortlichen im Marketing. Pfiffiger und praktischer als sein Markenkollege ist das Raum-Fahrzeug in jedem Fall.

Chrysler Crossfire: Kult zum Dumpingpreis

Der Chrysler Crossfire füllt mehr die Parkplätze der Autohändler. Dabei hat der Zweisitzer durchaus das Zeug zur Ikone - und immer günstiger wird er auch, wie Thomas Flehmer weiß.

Kia Sportage 2.0 CRDi 4WD: Kultivierter Konkurrent

Der Kia Sportage der dritten Generation.
Den heimischen Herstellern fährt der Kia Sportage immer noch hinterher. Trotzdem bietet das Kompakt-SUV der dritten Generation neben dem äußerst gelungenem Design auch eine Menge Fahrspaß.

Opel Meriva: Unauffälliger Souverän

Trotz Auffrischung ist der Opel Meriva günstiger geworden.
Von außen betrachtet fällt der überarbeitete Opel Meriva vor allem durch die gegenläufig zu öffnenden Türen auf. Doch der Mini-Van bietet auch im neuen Modelljahr zahlreiche Qualitäten, die ihn aus der Masse herausstechen lassen.

VW Golf Cabrio R: Oben ohne mit 265 PS

Das VW Golf Cabrio R.
Wenn schon, denn schon. VW bringt den Golf nicht einfach nur als Cabrio auf den Markt, sondern gleich in der R-Version mit satten 265 PS. Macht das Sinn? Die Antwort finden Sie in unserem Fahrbericht

Toyota iQ EV und Sport: Engelchen und Teufelchen

Ein sehr ungleiches Paar: Der Toyota iQ EV und iQ Sport (r.)
Mit dem iQ EV und iQ Sport hat Toyota zwei Sonderserien der kleinsten Baureihe im Programm, wie sich nicht entfernter sein können. Zumindest im Stadtverkehr kommen sich beide aber sehr nahe.

Unbeirrt auf Erfolgskurs

Der neue Audi A6 sieht nicht nur gut aus, er fährt sich auch überzeugend. Mit neuen Motoren, überarbeiteter Optik und einer souveränen Fahrdynamik bringt die Limousine alles mit, um in der Erfolgsspur zu bleiben.

BMW M 550d: An der Spitze der Dieselhierarchie

Mit dem M 550d xDrive hat BMW das neue Label "M Performance" eingeläutet. Der Unterschied des Diesels mit drei Turbos zu den klassischen M-Modellen fällt aber deutlich aus.

BMW M6 Cabriolet: Potentes Trostpflaster

Viele Liebhaber der sportlichen M-Marke von BMW hatten eine neue 3er-Version erwartet. Mit dem M6 Cabriolet ist das Trostpflaster aber recht üppig ausgefallen.

Fiat Punto: Alles auf Blau

Panda und Croma waren nur ein sanftes Vorspiel. Der neue Punto ist da und soll den italienischen Fiat-Konzern wieder auf die Erfolgsstraßen Europas führen.

Leisetreter Nissan Leaf mit Jet-Geräuschen

Nissan startet mit dem Leaf in das elektrische Zeitalter. Das leise Elektroauto warnt mit einem Summton etwaige Fußgänger. Verkehrsteilnehmer in Deutschland müssen aber noch gut ein Jahr auf das Fahrzeug warten.

Mazda5 2.0 CD: Wie ein flotter Kombi

Die seitlichen Schiebetüren sind der Hingucker beim Mazda5. Dabei überzeugt der große Japaner auch durch Fahreigenschaften, die man so gar nicht von einem Kompaktvan erwarten würde.

Audi A3: S-Klasse des kleinen Mannes

Vor einem Jahr verschwand der A2 von der Audi-Produktionslinie. Wer günstig einen Ingolstädter fahren möchte, wählt nun den A3 mit 1.6 Liter-Benzinmotor. Wir haben getestet, ob sich die Anschaffung des Basismodells lohnt.

Nissan Murano 2.5 dCi: Spur der Gelassenheit

Der Nissan Murano ist gut zum Cruisen geeignet.
Der Nissan Murano stammt noch aus einer Zeit, in der SUV stigmatisiert wurden. Im Laufe der Jahre hat der Durst des Geländewagens nachgelassen – und auch sonst ist Gelassenheit Trumpf.

Fiat 500L Living: Leben auf kleinem Raum

Der Fiat 500L Living ist auf 4,35 Meter angewachsen.
Fiat verlängert den 500L hinter der C-Säule. Als Living-Variante sollen dann in der Großraumwagen-Version des Kleinstwagens auf 4,35 Metern bis zu sieben Personen Platz finden.

Ford Focus Electric: Teurer Spätstarter

Der Ford Focus Electric kostet knapp 40.000 Euro.
Bei Ford beginnt das Elektro-Zeitalter in Europa. Doch der Weg für den Focus Electric wird kein leichter sein, während man sich beim C-Max Energi und Mondeo Hybrid noch gedulden muss.

Kia Ceed: Schöner Vertreter seiner Klasse

Man muss nicht alles von Grund auf neu erfinden, um ein gutes Auto zu bauen. Das haben sich auch die Entwickler des neuen Kia Ceed gesagt. Schließlich orientierten sich bei der neuen Generation an einem Bestseller: rund 4,30 Meter Länge, 1,80 Meter Breite, 1,48 Höhe, Radstand: 2,65 Meter und knapp 400 Liter Kofferraumvolumen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Stimmt, es...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen