22. September 2019

Renault Trafic: Französischer Sprinter

Peugeot, Citroen und Fiat erneuern ihre Transportergeneration. Renault hat sich seit fünf Jahren mit dem Verwandlungskünstler Trafic in der Sparte der leichten Nutzfahrzeuge voll etabliert.

Smart Fortwo cdi: Pfiffig und sparsam

Der Smart Fortwo cdi verfügt über glänzende Verbrauchswerte. Der Cityflitzer schluckt auf 100 km im Durchschnitt gerade einmal 3,3 Liter. Was der Kleine noch kann, hat Frank Mertens getestet.

Peugeot 4007: Gelungene Allrad-Premiere

Peugeot hat den Schritt ins SUV-Segment gewagt. Mit dem 4007 strebt der französische Autohersteller aber nur bescheidene Ziele an, wie Thomas Flehmer berichtet.

Volvo C 70: Offen für alles

Volvo hat den C70 dynamischer gestaltet. Die einzigartige Dachkonstruktion macht den Cruiser zu einem vollwertigen Coupé-Cabrio - allerdings auch zu einem stattlichen Preis.

Solider Handwerker

Chevrolet wird im April den Aveo zu den Händlern schicken. Der Kleinwagen verfügt zwar noch nicht einmal optional über ESP, machte bei den Testfahrten aber trotzdem einen gefälligen Eindruck.

Opel Vectra OPC: Ein wahrer Powerblitz

Der Opel Vectra OPC hat etwas von den alten Haudegen namens Monza GS/E oder Senator 3.0 E. Mit 255 PS und 260 km/h Spitze muss er sich ebenso wie seine Vorgänger vor keinem Konkurrenten verstecken.

Ein Kombi nicht nur für Vertreter

VW schickt den neuen Golf Variant auf den Markt. Der Kombi soll nicht nur Familien ansprechen, sondern vor allem Großkunden. Diese Klientel dürfte sich vor allem durch glänzende Verbrauchswerte beeindrucken lassen.

Praktischer Stadtflitzer

Kleinwagen liegen im Trend. Der Suzuki Splash bietet mit in der Einstiegsversion mit 65 PS alles, was man für den Stadtverkehr braucht - nicht mehr aber auch nicht weniger.

Souveräner Auftritt mit Commonrail-Motor

Saab ist Volvo gefolgt und hat einen drehfreudigen Dieselmotor ins Angebot aufgenommen. Mit dem modernen Commonrail bietet der 9-3 1.9 TID Umweltfreundlichkeit und Fahrvergnügen.

BMW X3: Eleganter Offroader

BMW hat den X3 einem behutsamen Facelift unterzogen. Das hat dem Offroader vor allem im Innenraum gut getan. Beeindrucken kann der Neue der Münchner vor allem aber durch den Top-Diesel.

Toyota RAV4 D-4D: Konkurrenz im eigenen Haus

Toyota hat dem im vergangenen Jahr überarbeiteten RAV4 als Nachschlag einen neuen Einstiegsmotor spendiert. Und der kleinere Diesel macht so richtig was her, meint Michael Langenwalter.

Daewoo Kalos lockt mit günstigem Preis

Das große Plus beim Kleinwagen Daewoo Kalos ist der enorm niedrige Preis. Dabei sparen die Koreaner aber keineswegs an der Ausstattung.

Neuer Dieselmotor bringt Voyager auf Touren

Chrysler hat seinem zeitlosen Van Voyager einen neuen 2,8 Liter-Dieselmotor verpasst. Die standardmäßige Vierstufen-Automatik ist allerdings nicht mehr zeitgemäß.

Geländewagen von Mercedes als Schnäppchen

Die M-Klasse von Mercedes läuft im kommenden Jahr aus. So schlagen einige Händler jetzt sogar die stärker Variante mit dem durchzugsstarken Vierliter-Diesel mit Rabatt los.

Jaguar S-Type hat beim Diesel die Nase vorne

Jaguar hat den überarbeiteten S-Type nun auch mit einem Dieselmotor ausgestattet. Die Nobelmarke darf den von Ford und dem PSA-Konzern entwickelten Selbstzünder als erster einsetzen.

Opel Vectra Caravan: Dynamisches Facelift

Der Opel Vectra hat sich bei den deutschen Kunden in den vergangenen Jahren schwer getan. Mit neuer Technik und einem Facelift sollen mehr Käufer auf den Vectra aufmerksam werden.

Maserati Gransport: Sportskanone mit 400 PS

Der Gransport von Maserati stellt alle so genannten Sportwagen in den Schatten. Der Italiener leistet 400 PS und betört mit seinem Motorengrollen.

Koreanischer Enten-Jäger

Hyundai geht mit dem i10 auf Kundenfang im A-Segment. Der Nachfolger des Atos bietet als Kleinwagen verhältnismäßig viel Platz, aber wenig Power.

Mehr Power für Volvo XC 90

Volvo hat den XC 90 mit einem neuen Turbolader ausgestattet. Im Zusammenspiel mit einer neuen Elektronik hat der Schwede nun 185 PS. Angesichts der Konkurrenz war mehr Leistung auch nötig.

Auf Daktaris Spuren

Er hat Ecken und Kanten und ist trotzdem knuffig. Wenn er dann auch noch quer gestreift daherkommt, verzeiht man dem Suzuki Jimny Cabrio gerne, dass es technisch eigentlich längst in die Jahre gekommen ist.

Ehrlicher Traditionalist

Nissan hat seine Geländewagenpalette breit aufgestellt. Als transparentester Vertreter zwischen Murano und X-Trail vermittelt der Pathfinder die traditionellen Werte.

Der Charme von Daktari

Der Land Rover Defender hat seine eigene Fangemeinschaft. Um die Besonderheiten des Ur-Geländewagens zu erkennen, wird eine gewisse Eingewöhnungszeit benötigt.

Peugeot 206 cc HDi: Rußfreier Fahrspaß

Peugeot hat das Cabrio-Coupe 206 mit einem Dieselmotor ausgestattet. Das Aggregat mit 109 PS bietet überzeugende Fahrleistungen - und verfügt zudem über einen serienmäßigen Partikelfilter.

Saab 9-3 Turbo: Ein Hirsch für mehr Power

Mercedes hat AMG, BMW hat die M-GmbH und den schnellen Audi ziert ein rotes «S». Dass es auch bei Saab ganz offiziell Autos mit Nachbrenner gibt, wissen die wenigsten.

Edler Spätzünder

Dicht an dicht drängen sich kompakte Nobel-SUV auf einem ohnehin schwierigen Markt. Nun kommt mit Infiniti eine weitere Marke hinzu. Der EX 37 punktet mit einer reichhaltigen Ausstattung, doch das dürfte für einen schnellen Erfolg kaum reichen.

Mercedes schickt R-Klasse auf Reisen

Mercedes komplettiert mit dem R 280 CDI und dem R 63 AMG die R-Klasse. Während der Sportler mit 510 PS ausgestattet wurde, lässt es sich selbst mit der schwächsten Motorisierung komfortabel reisen.

Ford Ranger 2.5 TDCi: Effektives Nutzgerät

Ford hat beim Ranger auf eine komplette Neuentwicklung verzichtet. Doch der neue Motor macht die aktuelle Auflage des Pick Ups zu einem echten Kraftpaket, meint Stefan Grundhoff.

Peugeot 407 Coupe: Eine Sünde wert

Das neue 407 Coupe von Peugeot bringt alles mit, um der Konkurrenz Kunden streitig zu machen. Vor allem mit seiner guten Serienausstattung macht der Franzose auf sich aufmerksam.

Mercedes SLR Roadster: Neue Dimension

Der Mercedes SLR bekommt einen sommerlichen Bruder. Ohne Dach, 332 km/h schnell und ein Grollen zum Dahinschmelzen, findet Stefan Grundhoff. .

Infiniti FX 45: Nicht für jedermann

Einen SUV fährt mittlerweile fast jeder. Selbst mit einem Mercedes ML oder einem Range Rover kann man allenfalls ein Wochenende lang glänzen. Wer sich abheben möchte, sollte einmal mit dem Infinity FX 45 flirten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen