4. Mai 2021
Startseite Dacia

Fahrberichte und Neuigkeiten zur Marke Dacia

Dakien war eine Provinz des römischen Reiches mit einer blühenden Kultur. Mit dem lateinischen Namen Dacia wollte 1952 der rumänische Autohersteller UAP (Uzina de Autoturisme Pitești = Automobilfabrik Pitesti) an die glorreiche Vergangenheit anknüpfen. Bereits 1968 gab es eine Kooperation mit Renault, die dann 31 Jahre später in der Übernahme durch die Franzosen mündete. Die Renault-Tochter begründete ab 2005 mit dem Logan das Billig-Segment in Westeuropa. Jedes Modell der mittlerweile modernisierten und erweiterten Angebotspalette bildet jeweils den günstigsten Einstiegspreis im Segment.

Dacia Sandero dCi 90: Revolution mit Komfort

Dacia bietet in jedem Segment das günstigste Modell an. Trotz des völlig ausreichenden Purismus hat die Renault-Tochter dem Bestseller Sandero mehr Komfort zukommen lassen.

Dacia Sandero SCe 75: Günstig besser gestaltet

0

Dacia verschafft dem Sandero einen neuen Einstieg. Mit lediglich drei Zylindern unterstreicht der auch optisch aufgefrischte Kleinwagen den Erfolgszug der Marke.

Dacia Dokker: Ehrlicher Arbeiter

0

Der praktische Nutzen steht beim Dacia Dokker im Vordergrund. Wer den auf dem Van Lodgy basierenden Hochdachkombi auch als praktische Familienkutsche nutzen möchte, sollte von vornherein Kompromisse in Kauf nehmen.

Dacia Dokker: Mit Hobbykeller-Ambiente

0

Dacia zeigt sich auch im aufgerüsteten Hochdachkombi-Umfeld gewohnt spartanisch und angenehm ursprünglich. Und zudem zeigt sich der Dokker sogar auch überraschend komfortabel.

Dacia Duster: Preisbrecher im nächsten Level

0

Dacia hat den Duster für die zweite Lebenshälfte aufgefrischt. Trotz eines neuen und sparsameren Benzindirekteinspritzers bleibt der Selbstzünder der bevorzugte Antrieb beim erfolgreichsten Modell der rumänischen Renault-Tochter.

Dacia Lodgy: Clevere Alternative

0

Beim Dacia Lodgy sind Zugeständnisse an der Tagesordnung. Allerdings erweist sich der Familien-Van der rumänischen Renault-Tochter nicht nur beim Basispreis als wahres Schnäppchen.

Dacia Duster dCi 110 4×4: Günstigste Fahrt ins Gelände

Der Duster ist mittlerweile der Dino der Marke Dacia. Während andere Modelle bereits in der zweiten Generation gelandet sind oder ganz neu auf den Markt kommen, verkörpert das Kompakt-SUV die nicht unsympathisch wirkenden traditionellen Werte der rumänischen Renault-Tochter.

Dacia Lodgy: Erfrischend einfach

Mit dem Lodgy punktet Dacia nicht nur über den Preis. Dank neuer Motoren geht es sparsamer zu – und die Einfachheit des rumänischen Kompaktvan besitzt durchaus einen eigenen Charme.

Dacia Sandero: Erster Zweiter

0

2004 trat Dacia in den deutschen Markt ein. Acht Jahre später erhält das erste Modell der rumänischen Renault-Tochter eine Neuauflage.

Dacia Dokker: Der nächste Streich

Der Dacia Dokker kostet unter 9000 Euro. Doch nicht nur der Preis macht den Hochdachkombi der Renault-Tochter für Kunden interessant. Mit dem neusten Modell präsentieren die Rumänen ein stimmiges Paket.

Dacia Lodgy: Geschnitten Brot

Dacia bringt mit dem Lodgy das siebte Modell an den Start. Der Familien-Van betätigt sich einmal mehr als Preisbrecher der rumänischen Renault-Tochter und hat trotz seiner Einfachheit Überraschungen parat.

Dacia Duster: Lernfähiges Statussysmbol

0

Mit dem Duster hat Dacia das vorherige und nicht besonders erfrischende Design des Logan ad acta gelegt. Im nächsten Schritt solten die Stellschrauben beim Verbrauch angesetzt werden.

Dacia Duster: Für kühle Rechner

Auf die Größe kommt es eben doch an. Mit bulligen Kompakt-SUV wie dem Dacia Duster lässt sich Eindruck schinden, in diesem Fall sogar ohne viel Geld investieren zu müssen.

Doppelter Spareffekt im Sandero

Der Spareffekt beim Dacia Sandero beginnt beim Kauf des Kleinwagens. Mit der attraktiven Flüssiggas-Variante lässt sich zudem noch der ansonsten eher durstige Benziner auch bezähmen.

Kampfschwein im Gelände

Dacia dringt mit dem Duster ins SUV-Segment. Der kompakte Geländewagen wird mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis den Markt gehörig aufmischen.

Dacia Logan: Der Vernunft verpflichtet

0

Die Renault-Tocher Dacia kommt immer besser in Fahrt. Entsprechend haben die Verantwortlichen ihre Absatzerwartungen nach oben korrigiert. Der Logan bietet als Diesel akzeptable Leistungen.

Der neue Volks-Wagen

0

Der Dacia Logan MCV bringt alles mit, um ein richtiger Wagen für das Volk zu werden. In Deutschland hat der Kombi der rumänischen Renault-Tochter nur ein Problem – das falsche Emblem auf dem Kühlergrill.

Dacia Logan MCV: Wildern im eigenen Haus

0

Knapp zwei Jahre nach der Markteinführung hat Dacia das zweite Modell nachgeschoben. Der Logan MCV bietet viel Platz und macht aufgrund des günstigen Preises sogar Modellen des eigenen Unternehmens Konkurrenz.

Lifestyle aus Transsylvanien

0

Dacia verlässt den Weg der reinen Zweckmäßigkeit. Mit dem Sandero Stepway soll ein neues Klientel angesprochen werden.

Solider Preisbrecher

0

Neben dem Logan platziert Dacia seit Mitte des Jahres den Sandero auf dem Markt. Ebenfalls zu einem sehr günstigen Einstiegspreis. Doch während der Logan auf Anhieb mit seinem enorm großen Innenraum besticht, fehlt dem Sandero so ein überzeugendes Argument, das eine besondere Zuneigung begründet.

Der schönere Logan

0

Dacia setzt einen drauf. Mit dem Sandero kommt nicht nur ein praktisches und günstiges Auto auf den Markt, sondern auch ein ansehnliches Mobil.