Citroen DS3 Cabrio Racing: Rasant der Sonne entgegen

Auf 100 Stück limitiert

Das Citroen DS3 Cabrio Racing ist auf 100 Einheiten limitiert.
Das Citroen DS3 Cabrio Racing ist auf 100 Einheiten limitiert. © Citroen

Citroen hat die Cabrio-Version des DS3 in einen Rennanzug gesteckt. Die Racing-Variante ist recht kostspielig, verspricht aber eine Menge Fahrspaß wie unser Fahrbericht im limitierten DS3 Cabrio Racing zeigt.

Von Thomas Flehmer

Auch wenn der Winter recht mild ausgefallen ist – die Sehnsucht nach warmen Sonnenstrahlen bleibt bestehen. Die ersten Cabrio-Anhänger, jedenfalls die, die im Winter das Verdeck verschlossen ließen, öffnen so langsam ihre Stoffmützen und Stahlverdecke. Die Autogazette konnte das offene Vergnügen im Citroen DS3 Cabrio Racing genießen.

Citroen DS3 Cabrio Racing in 6,5 Sekunden auf 100 km/h

Bei dem auf lediglich 100 Einheiten limitierten offenen Flitzer haben die Franzosen die Racing-Limousine mit dem DS3 Cabrio gekreuzt. Hinaus gekommen ist eine explosive Mischung für den Asphalt. Denn der DS3 Cabrio Racing erhielt den 1,6 Liter großen THP 200 mit 152 kW/207 PS und 275 Newtonmeter Drehmoment aus der geschlossenen Variante.

Wie beim Coupé eignet sich das Triebwerk, das auch Peugeot RCZ zum Einsatz kommt, besonders für die verlassene Landstraße mit vielen Kurven. Hier können zunächst die beeindruckenden 6,5 Sekunden Sprintfähigkeit unter Beweis gestellt werden.

Citroen DS3 Cabrio Racing 25 Kilo schwerer als Limousine

Garniert wird das Vergnügen mit einem optimierten Fahrwerk und einer sehr direkten Lenkung, die die Freude auf die jeweils nächste Kurve steigert. Denn das 3,96 Meter kurze Cabrio nimmt die Serpentinen wie auf Schienen ohne den Halt selbst in der sportlich genommenen Kurve zu verlieren. Zugute kommt dem offenen Kleinwagen dabei auch, dass das Gewicht im Vergleich zur geschlossenen Variante lediglich um 25 Kilogramm zunahm, und so die Agilität behielt.

Im Innenraum hingegen ist der Kompromiss zwischen sportlicher Härte und Komfort gelungen. Sicher avanciert der DS3 Cabrio Racing nicht zur Sänfte, doch andere Sportler in diesem Segment sind deutlich härter ausgelegt. Ansonsten gleicht das Cockpit bis auf die Zierleiste der Lenkradspeichen sowie den in Carbon gehaltenen Umrandungen des Kombiinstrumentes und dem Armaturenbrett in Carminrot den anderen DS3-Modellen.

Citroen DS3 Cabrio Racing durchnummeriert

Das Citroen DS3 Cabrio Racing ist auf 100 Einheiten limitiert.
Sportlich geht es auch im Cockpit des DS3 Cabrio Racing zu Citroen

Einen nicht ganz unwesentlichen Unterschied gibt es noch: Am Schalthebel ist eine nummerierte Plakette angebracht, um die limitierte Exklusivität zum Ausdruck zu bringen.

Sehr exklusiv ist auch der neue Farbton Moondark-Matt ausgefallen. Im Stil eines Steel-Bombers braust der DS3 Cabrio Racing heran und unterstreicht damit ebenso herausragende Stellung innerhalb der Baureihe.

Offener Landstraßengenuss mit dem Citroen DS3 Cabrio Racing

Das Citroen DS3 Cabrio Racing ist auf 100 Einheiten limitiert.
Citroen DS3 Cabrio Racing mit neuer Farbe Citroen

Das Sahnehäubchen der sportlichen Landstraßentour ist natürlich der offene Genuss. Wie beim normalen Cabrio öffnet sich auch die Racing-Version dreistufig. Und auch hier bietet sich der Halt nach der zweiten Stufe an, da dadurch die Sicht durch das schmale Heckfenster bestehen bleibt. Echte Cabrio-Puristen rümpfen dabei die Nase, da der DS3 kein waschechtes Cabrio ist, doch reicht diese Stellung für den offenen Genuss aus.

Denn die 207 PS und 270 Newtonmeter maximales Drehmoment, die bei 2000 Umdrehungen bereits anliegen, richten das Augenmerk ein wenig weg vom offenen Vergnügen hin zur reinen Sportlichkeit. Es macht einfach Spaß, den kleinen Sportler um die Kurven zu jagen. Dass die angegebenen 6,4 Liter Durchschnittsverbrauch nicht zu halten sind, versteht sich bei der Spurtfreudigkeit und Kurvenfestigkeit von selbst.

Eingeschränkter Kundenkreis für Citroen DS3 Cabrio Racing

Das Citroen DS3 Cabrio Racing ist auf 100 Einheiten limitiert.
Der Citroen DS3 Cabrio Racing ist nicht gerade ein Schnäppchen Citroen

Natürlich übernimmt die Racing-Variante auch die Schwächen des normalen Cabrios sowie der geschlossenen Racing-Variante. Zwar kann das Racing-Modell bis zu einer Geschwindigkeit von 220 km/h ziehen, doch ab 190 km/h gestaltet sich der Vortrieb schwieriger. Und bedingt durch die Cabrio-Form bleibt auch der offene Racing – im Gegensatz zur geschlossenen Variante - ein Auto für die lifestylige Ausfahrt als für den Alltag, den schon das normale Cabrio – auch dank eines schwer zugänglichen Kofferraumes – nicht gut bewältigen konnte.

Den Käufern der 100 Einheiten wird es egal sein. Denn für sie wird der DS3 Cabrio Racing eh nur als Zweit- oder Drittwagen in der Garage stehen. Denn bei einem Preis von mindestens 38.490 Euro für ein offenes Lifestyle-Mobil wird der potenzielle Kundenkreis bereits frühzeitig eingeschränkt – egal, ob die warmen Sonnenstrahlen locken oder nicht.