26. Oktober 2020

Weg frei für Wasserstoffautos

Die EU hat ein einheitliches Zulassungsverfahren für Wasserstoffautos eingerichtet. Damit könne die alternative Technik schneller eingeführt werden.

«Brennstoffzellen-Autos gut für die Umwelt»

Die Serienfertigung für Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzellentechnologie soll vorangetrieben werden. Darauf haben sich am Donnerstag führende Industrieunternehmen in Berlin verständigt.

Futuristisches von Pininfarina

Pininfarina wagt auf dem Autosalon in Genf einen Blick in die Zukunft. Mit der Studie Sintesi präsentiert das Unternehmen ein schön anzuschauendes Brennstoffzellenfahrzeug.

Morgan verknüpft Vergangenheit und Zukunft

Morgan stellt auf dem Genfer Autosalon ein Brennstoffzellenfahrzeug vor. Der Sportwagen mit dem Antrieb der Zukunft in ein Retro-Gewand eingepackt.

Brennstoffzellenfahrzeuge im Alltagstest

Ab Ende Oktober werden die ersten Brennstoffzellenfahrzeuge von Volkswagen in Berlin greifbar sein. Der Autobauer testet die Alltagstauglichkeit des Energieträgers Wasserstoff.

500 Kilometer mehr Reichweite

Im Schatten seiner Hybridmobile feilt Toyota weiter an der Technik für die Brennstoffzelle. Jetzt vermelden die Entwickler einen beachtlichen Fortschritt mit einem Forschungsfahrzeug.

Mit Verzögerung in die Zukunft

Opel schickt in Berlin zehn Brennstoffzellenfahrzeuge zum Schaulaufen auf die Straße. Mit diesem Test will der Autobauer die Alltagstauglichkeit dieser Zukunftstechnologie testen.

Honda setzt auf die Brennstoffzelle

Honda will in den kommenden drei Jahren 200 Brennstoffzellen-Autos verkaufen. Große Hoffnungen setzen die Japaner auf Kunden aus Kalifornien.

Hamburg als Vorreiter

Um die Brennstoffzelle in die Fläche zu bringen, braucht es viele am Alltag orientierte Praxisversuche. Daimler baut zu diesem Zweck sein Engagement in Hamburg aus.

Feldversuch aufgegeben

BMW folgt dem Beispiel von Volkswagen. Während beide Hersteller der Wasserstofftechnik keine Chance einräumen, plant Daimler bis 2015 die Großserie.

Erdgas-Hybrid

Ungeachtet aller sonstigen Schwierigkeiten wird in den Opel-Labors fleißig weiter gewerkelt. Dabei herauskommen könnte unter anderem ein Erdgas befeuertes Hybridauto.

Mehrgleisig zur Null-Emission

Daimler schickt noch bis Ende des Jahres einen Elektro-Smart auf die Straßen. Eine mit Brennstoffzelle angetriebene B-Klasse folgt im Frühjahr.

Alternativ-Schwemme

Honda ist zweifellos einer der derzeit aktivsten Entwickler von Alternativ-Konzepten für den Antrieb. Die ersten Brennstoffzellenautos wurden in den USA schon an Privatkunden ausgeliefert.

Elektrobranche setzt auf Wasserstoff

Die Elektrobranche sieht im Wasserstoff die Zukunftstechnologie in der Autoindustrie. Als Übergang bietet sich für den Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik die Hybridtechnologie an.

700-Kilometer-Wasserstofffahrt

Zwar ist es um die Wasserstoff-Technologie im Augenblick etwas ruhiger geworden. Doch in den Labors wird weiter gewerkelt. Toyotas setzte gerade in Kalifornien ein Achtungszeichen.

Das Öko-Mammut

Kraftvoll, leise und ganz ohne Abgase: Eine Fahrt im Ford Edge Plug-In Hybrid ist ein beeindruckendes Erlebnis. Das elektrische Kraftpaket fährt 40 Kilometer weit mit Strom aus der Steckdose. Dann springt die Brennstoffzelle ein.

Langfristig mit Wasserstofftechnik

Eine missverständliche Interpretation eines Interviews mit dem BMW-Entwicklungsvorstandes Klaus Draeger hat Verwirrung gestiftet. Fest steht aber, dass BMW weiter in die Wasserstofftechnik investieren wird.

Lautlos ins Gelände

Nissan will bis 2015 die Brennstoffzelle zur Serienreife bringen. Wir konnten bereits mit dem 1,3 Millionen Euro teuren Wasserstoff-X-Trail einige Kilometer hinter uns bringen.

Grüne Galaxie

Die Marke mit dem Stern will sich neu erfinden und wird grüner denn je. 2010 bringt Mercedes die elektrische B-Klasse mit Brennstoffzelle als Energiequelle.

Alternative Antriebe auf dem Vormarsch

Daimler forciert die Arbeit an den Alternativen Antrieben. Noch in diesem Jahr beginnt die Serienfertigung mit Brennstoffzellen, zudem werden weitere E-Smarts ausgeliefert.