Skoda fährt ab 2013 elektrisch

Auf Basis des VW Up

Skoda fährt ab 2013 elektrisch
VW Up © VW

Die VW-Tochter Skoda wird ab 2013 ein erstes Elektroauto auf den Markt bringen. Es wird auf dem VW Up basieren.

Ein erstes Elektroauto will Skoda ab 2013 anbieten. Das hat Vorstandschef Reinhard Jung angekündigt. Die tschechische VW-Tochter würde damit kurz nach der Kernmarke Volkswagen in die alternative Antriebstechnik einsteigen. Als Basis dürfte in beiden Fällen die neue Kleinstwagenfamilie des Konzerns dienen.

RS-Modelle werden ausgebaut

Darüber hinaus will die tschechische Marke auch zukünftig dabei bleiben, "zweckmäßige, gebrauchsorientierte Fahrzeuge für die Konsumenten zu bauen", betont Jung. Allerdings sollen die Modelle stärker individualisiert werden. Geplant ist unter anderem auch, die sportliche Linie der RS-Modelle auszubauen, um das Motorsport-Engagement zu begleiten. (mid)

Vorheriger ArtikelPorsche feiert vier Deutschland-Premieren
Nächster ArtikelAstra gewinnt Designauszeichnung
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden