Mercedes will mehr Start-Stopp-Technik

Spritspartechnik

Mercedes will mehr Start-Stopp-Technik
Das T-Modell der neuen E-Klasse © Foto: Mercedes

Mercedes erweitert das Einsatzspektrum der Start-Stopp-Automatik. In allen Baureihen soll sie künftig in unterschiedlichen Getriebekonstellationen beim Spritsparen helfen.

Ein Start-Stopp-System für Pkw mit Automatikgetriebe nimmt Mercedes-Benz ins Programm. Als erstes Modell erhält nun die E-Klasse Limousine mit Siebengangautomatik die Spritspartechnik. Weitere Karosserieversionen folgen; im Herbst bekommt das gerade vorgestellte E-Klasse-Cabrio eine Start-Stopp-Funktion.

In allen Baureihen

Bisher ist die automatische Motorabschaltung bei den Stuttgartern nur für Fahrzeuge mit manuellem Getriebe zu haben. Der Einbau der Siebengangautomatik mit Start-Stopp-Technik wird künftig auf alle Baureihen der Marke ausgedehnt. Die bisher noch verbaute Fünfgang-Automatik läuft aus. (mid)

Vorheriger ArtikelDaimler steigt bei Tata aus
Nächster ArtikelMit verfinstertem Blick
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden