Es geht auch preiswert

Elektroautos von Renault

Der Renault Zoe Z.E. Concept © Foto: Renault

Renault hat bereits mehrere Elektrofahrzeuge in Vorbereitung. Konzernchef Ghosn spricht bei deren Preis in Frankfurt/Main von einem «Durchbruch».

Renault legt sich als erster großer Autobauer auf die Elektroauto-Zukunft fest. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt stellte Renault-Chef Carlos Ghosn eine Palette aus vier Modellen vor, die in den Jahren 2011 und 2012 auf den Markt kommen sollen.

E-Autos für den Massenmarkt

Der Preis solle vergleichbar oder sogar niedriger sein als bei Fahrzeugen entsprechender Klassen mit Verbrennungsmotoren, versprach Ghosn. «Es ist ein Durchbruch, weil diese Autos für den Massenmarkt bestimmt sind», sagte der Renault-Chef, der auch den japanischen Allianz-Partner Nissan führt. Die Modellpalette der «Z.E.»-Fahrzeuge von Renault (für Zero Emission) fängt mit dem kleinen Stadtwagen Twizzy an. Weitere Fahrzeuge sind der Kleinwagen Zoe, die Limousine Fluence und eine Elektroversion des Kastenwagens Kangoo. (dpa)