Elektrischer Be Bop

Renault

Der Renault Kangoo be bop Z. E. © Foto: Renault

Renault bringt 2011 die ersten Elektrofahrzeuge auf den Markt. Rund 160 Kilometer soll der Kangoo be bop Z.E. dann elektrisch fortbewegt werden können.

Renault wird in gut zwei Jahren auch den Kangoo Be Bop serienmäßig elektrifizieren. Der Elektromotor des Kangoo be bop Z.E. (Zero Emission) leistet 44 kW/60 PS bei 12.000 U/min. Angetrieben von einer modernen Lithium-Ionen-Batterie ist somit eine Reichweite von 160 Kilometern möglich. Per integriertem Kabelanschluss kann die Batterie im Schnellladeverfahren innerhalb von 30 Minuten bis zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Eine vollständige Ladung im Standardmodus ist bequem über Nacht zu erledigen. Zu Preisen machte das Unternehmen auf Nachfrage noch keine Angaben.

Aufladung innnerhalb von 30 Minuten

«Der Kangoo be bop wurde wegen seiner geringen Größe und somit seiner großen Effizienz im Stadtverkehr für den Elektrobetrieb ausgewählt», sagte Unternehmenssprecherin Caroline Sambale der Autogazette. Zudem seien diverse Features der Lifestyle-Variante des Kangoo für den Elektroalltag prädestiniert.
Die Batterie des Kangoo be bop Z.E. besteht aus insgesamt 48 Modulen und ist platzsparend unter dem Fahrzeugboden installiert. Dadurch stehen die vier Sitzplätze und das Kofferraumvolumen unverändert zur Verfügung.

Innerhalb von 30 Minuten kann die Batterie über den unter dem rechten Scheinwerfer liegenden Kabelanschluss mittels eines 32 A 400 Volt Dreiphasen-Anschlusses bis zu 80 Prozent aufgeladen werden. Über den normalen Hausstromanschluss dauert der Ladevorgang rund sechs bis acht Stunden.

Universeller Stromanschluss in Planung

Allerdings entwickeln derzeit rund 20 Automobilhersteller und die deutsche RWE-Gruppe einen neuen, universellen Stromanschluss. Der neue Stecker, der im April 2009 erstmals auf der Hannover Messe vorgestellt und wird zukünftig bei allen Elektroautos von Renault zum Einsatz kommen wird, ermöglicht in der endgültigen Ausbaustufe einen Ladevorgang von rund 20 Minuten.

Während Renault die ersten Fahrzeuge 2011 auf den europäischen Markt einführt, wird Allianzpartner Nissan bereits ein Jahr zuvor identische Elektrofahrzeuge serienmäßig in Japan und den USA anbieten. (AG)