Bezahlbares E-Auto

Mitsubishi

Fahrzeuge wie den i-MIEV wollen viele fahren - wenn der Preis stimmt © Foto: Mitsubishi

Nach Plänen des japanischen Herstellers soll der Preis für sein Elektroauto i-MIEV sich in den kommenden Jahren drastisch reduzieren. Gegenwärtig liegt er noch weit über 30.000 Euro.

Nach Einschätzung des japanische Autobauers Mitsubishi fährt bis 2020 ein Fünftel der neu produzierten Autos mit elektrischem Antrieb. Aber schon 2012 sollten mindestens 30.000 der neuen Elektroautos von Mitsubishi von den Bändern laufen, berichtet das «Handelsblatt» . Bislang kostet das neue Auto i-Miev noch umgerechnet 35.000 Euro, laut Mitsubishi-Motors-Chef Osamu Masuko soll der Preis aber im Jahr 2012 auf rund 15.000 Euro sinken. Von Ende 2010 an will der Hersteller sein Elektroauto auch in Deutschland verkaufen.

Großes Interesse in Europa

«Die Europäer haben sehr großes Interesse am i-Miev», sagte Masuko der Zeitung. «Wir werden aber zunächst in Großbritannien antreten, weil wir dort Autos mit Rechtslenkrad wie in Japan anbieten können.» Japanische Privatleute können den Wagen, der mit einer Batterieladung rund 160 Kilometer fahren soll, zwar schon bestellen. Ausgeliefert wird er aber erst ab April 2010. (dpa)